1. Herren - Saison 09/10

"Erster Einlauf!"
"Erster Einlauf!"

1. Spieltag, 02.08.09, 15.00 Uhr

SG H/B - FC Niederwürzbach 09  1:3 (1:1)

Unsere "Junge Wilden" machten ein tolles Spiel, verlangtem dem Favoriten alles ab und gingen durch ihren Spielführer Alexander Mathieu verdient mit 1:0 (20.) in Führung. Torjäger Julian Lauer hätte zehn Minuten später den Sack mit einem Kopfballtor zumachen können, als er freistehend vergab. Fast mit dem Pausenpfiff glich der FCN aus, nachdem ein freistehender Stürmer den Ball, nach eine weiten Flanke vor unserem Tor, aufnahm und im Gehäuse versenkte. Beide Mannschaften schenkten sich auch nach der Pause nichts. Die glückliche 2:1 Führung, zwanzig Minuten vor Spielende durch den Gast, konnte unsere Mannschaft in der Schlussoffensive nicht mehr ausgleichen. Sie musste auch noch einen "Schwalbenelfmeter" in letzter Minute zum 1:3 hinnehmen.

Fazit: Zahlreiche Zuschauer sahen ein starkes Spiel von beiden Seiten, das keinen Sieger verdient hätte! Der FCN 09 wurde seiner Favoritenrolle gerecht.  Unsere "Jungen Wilden" haben überzeugt und können mit dieser Leistung zuversichtlich ins nächste Spiel gehen.

 

 

"Der Anfang!"
"Der Anfang!"

2. Spieltag, 09.08.09, 15.00 Uhr

DJK Ballweiler 2 - SG H/B  1:3 (0:1)

Mit einer taktischen Meisterleistung unseres Trainers und dem Willen zum Sieg entführten unsere "Jungen Wilden" ihre ersten 3 Punkte nach Hause.

DJK Ballweiler, verstärkt mit Spielern aus der 1. Mannschaft, hatte anfänglich mehr vom Spiel und machte viel Druck. Mitte der ersten Hälfte konnte sich unsere Mannschaft befreien und sie kamen danach des Öfteren gefährlich vor das Tor von Ballweiler. Als Julian Lauer die 1:0 Führung (43.)  für unsere Mannschaft erzielte, schien der Bann gebrochen. Doch Ballweiler schlug nach der Pause zum 1:1 Ausgleich (61.) zurück. Der Fussballgott stand dieses Mal auf unserer Seite und "Alttorjäger" Jochen Röhm nutze die Chance zur 2:1 Führung (74.) und setzte mit seinem Torinstinkt  zum 3:1 (86.) einen Drauf.

Fazit: Starkes A - Klassenspiel, wobei Ballweiler unter Wert geschlagen wurde. Mit der Leistung werden sich beide Mannschaften unter den ersten Neun finden.

 

Gästetorhüter - Spieler des Tages!
Gästetorhüter - Spieler des Tages!

3. Spieltag, 16.08.09, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Bliesmengen/Bolchen 2  3:2 (1:2)

In der 1. Spielminute erzielte Julian Lauer die 1:0 Führung und alle SGHB-Fans dachten schon wie hoch die Packung sein wird, welche wir Bliesmengen mit nach Hause geben. Als Bliesmengen zum 1:1 (7.) ausglich und unmittelbar danach 2:1 (9.) in Führung ging, bekam dieses Spiel ein anderes Gesicht. Bei hochsommerlichen Temperaturen und das Saarland - Pokalspiel vom Mittwoch noch in den Knochen, rannten unsere "Jungen Wilden" ihren zu Hauf erspielten Torchancen hinterher, ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Immer wieder scheiterte man an sich selbst oder am überragenden Gästetorhüter.

Erst in der 69. Spielminute gelang Alexander Mathieu der hochverdiente Ausgleich.

Mit einem 25 Meter Freistoß- Hammer in den oberen rechten Winkel zum 3:2 (89.) Endstand, erlöst Julian Lauer unsere Mannschaft aus einem Alptraum-Spiel!

Fazit: Unsere Mannschaft war an diesem Spieltag etwas von der Rolle. Es wurden zu viele hochkarätige Torchancen von verschiedenen Spielern vergeben und es fand sich keiner bereit im Mittelfeld die Funktion des Spielmachers zu übernehmen. Das könnte beim nächsten Mal ins Auge gehen!

Da war die Welt noch in Ordnung!
Da war die Welt noch in Ordnung!

4. Spieltag, 23.08.09, 15.00 Uhr

TuS Ormesheim - SG H/B  3:2  (1:0)

Torwart Nico Hönicke ist es zu verdanken, dass unsere Mannschaft bis zur Pause nicht 3:0 zurück lag. Bis dahin war der Gastgeber überlegen und tauchte mehrmals gefährlich vor unserem Tor auf. Erst nach der Pause kamen unsere "Jungen Wilden" auf Fahrt und erarbeiteten sich einige Chancen vor dem Tor. Als Mitte der zweiten Hälfte das 2:0 für den TuS aus heiterem Himmel durch einen selbst eingeleiteten Konter fiel, schien das Spiel gelaufen. Torjäger Julian Lauer brachte uns unmittelbar danach mit einem 24 m Freistosstor zum 1:2 wieder zurück ins Spiel und ließ die mitgereisten Fans auf ein Unendschieden hoffen. Fünf Minuten später schien das Spiel zu kippen, nachdem unsere Mannschaft zum 2:2 einlochte. Jedoch zeigte der Schiri eine zu unseren Ungunsten merkwürdige falsche Abseitsstellung an und hatte ab diesem Zeitpunkt den Groll der Fans gesichert. Ein weiterer Konter zum 1:3 sicherte dem Gastgeber den verdienten Sieg aufgrund einer Vielzahl schön vorgetragenen Kontern. Alexander Mathieu verwandelt in der 90. Spielminute einen Foulelfmeter zum 2:3 Endstand. In dem am Schluss hektischen Spiel (es wurden noch fünf Minuten nachgespielt) fingen wir uns noch eine unnötige Gelb-Rote ein!

Fazit: Diese Niederlage wäre vermeidbar gewesen, wenn drei - vier Spieler nicht unter Normalform gespielt hätten. Spiel schnell vergessen und aufs Neue konzentrieren!

Trainer Uwe Lang sagt seinen Spielern wo es " lang geht "!.
Trainer Uwe Lang sagt seinen Spielern wo es " lang geht "!.

5. Spieltag, 30.08.09, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Alschbach  3:1 (2:0)

Das anfänglich respektvolle Abtasten beider Mannschaften beenden Spielmacher Alexander Mathieu und Nachwuchsspieler Nico Bauer mit zwei weltklasse Pässe auf Torjäger Julian Lauer und dessen Torabschluss zum 1:0 (37.) und zur 2:0 (41.) Halbzeitführung. Bei sommerlichen Temperaturen  kontrollierte unsere Mannschaft nach der Pause das Spiel. Ein an der Strafraumgrenze herbei gezauberter Strafstoss brachte den Anschlusstreffer zum 2:1 (50.) für den Gast und etwas Adrenalin ins Spiel. Julian Lauer schoss mit seinem dritten Tor (Passspiel von Mathieu) zum 3:1 (52.) Endstand den SV Alschbach aus seinen Träumen ab.

Fazit: Unser Trainer musste drei Spieler ersetzen und hat dies gegen einen starken Gegner gut gelöst. Unsere "Jungen Wilden" sind zur Zeit nicht zu bändigen und für viele Überraschungen gut. Die Aufnahme unserer Nachwuchsspieler in die Mannschaft zeugte von guter Kameradschaft und den Willen etwas zu bewegen.

"Ich denke, dass unsere Mannschaft nicht nach den Sternen sehen will, sondern sie wird danach greifen!" V.B.

Alexander Mathieu verwandelt Strafstoss zur 3:0 Führung!
Alexander Mathieu verwandelt Strafstoss zur 3:0 Führung!

6. Spieltag, 06.09.09, 13.15 Uhr

DJK St. Ingbert 2 - SG H/B  1:5 (0:1)

Nach zwanzig Spielminuten schoß unsere Mannschaft zum ersten Mal auf das Tor des Gastgebers! Zuvor war nur ein Gegurke von beiden Seiten zu sehen. In der 23. Spielminute, spielte Di Bartolome Nico Bauer auf der linken Seite frei und der erzielte, aus 19m, ins untere linke Eck, die 1:0 Führung. Dieses Ergebnis hielt sich lange. Die mitgereisten Fans dachten schon, wenn nicht bald das 2:0 fällt, geht der Schuss nach hinten los und wir stehen mit leeren Händen da. Jochen Röhm war es dann, der uns mit dem 2:0 (60.)Treffer auf die Siegesstrasse schoß. Alexander Mathieu mit einem verwandelten Handelfmeter zum 3:0 (65.), Julian Lauer mit einem Alleingang zum 4:0 (73.) und Jonas Klein zum 5:0 (81.) schossen die Reserve der DJK St. Ingbert in der zweiten Hälfte ab. Das mitgebrachte Gastgeschenk zum 5:1 fiel in der 83. Spielminute.

Fazit: Gleich vier Spieler mussten an diesem Spieltag, teilweise auch kurzfristig, ersetzt werden. Die frühe Anstosszeit war anscheinend ein weiterer Grund, dass man so spät ins Spiel fand. Beste Spieler: Nico Bauer, Alexander Mathieu und Torsten Dahmer.

Am Ende jubelte Bebelsheim!
Am Ende jubelte Bebelsheim!

7. Spieltag, 13.09.09, 15.00 Uhr

SG H/B - SVG Bebelsheim/Wittersheim  1:6  (0:2)

Bebelsheim hatte während der ganzen Spielzeit mehr vom Spiel und gewann verdient das Spitzenspiel. Nachdem der Gast innerhalb der ersten fünfzehn Spielminuten 2:0 in Führung ging, versäumte es unsere Mannschaft den Anschlusstreffer bis zur Pause zu erzielen. Erst nach 60 Spielminuten gelang es uns den Anschlusstreffer durch Alexander Mathieu, auf gute Vorarbeit von Julian Lauer, zum 1:3, zu erzielen. Mit dem 1:4 wurde unser Wille, noch was zu biegen, gebrochen und wir wurden mit zwei weiteren Treffern letztendlich abgeschossen.

Fazit: Der eingewechselte Simon Sand brachte mehr Schwung in unser Angriffsspiel, dass bis zu unserem Treffer, so gut, wie gar nicht, zur Geltung kam.  Julian Lauer konnte im Sturm seine Normalform abrufen und umsetzen. Unsere Defensivabteilung war überfordert und konnte sich gegen die schnell und geschickt agierenden Angreifern nicht entlasten. Jetzt gilt es, das Spiel zu analysieren, die Fehler abzustellen und sich schnell aufs nächste Spiel  konzentrieren, sonst geht das auch noch verloren!

Also Jungs, Kopf hoch und wieder angreifen! Das schafft ihr! SG H/B go!

Anfänglich viel Staub um nichts und am Schluss ein Gewitterregen zum absaufen!
Anfänglich viel Staub um nichts und am Schluss ein Gewitterregen zum absaufen!

8. Spieltag, 20.09.09, 15.00 Uhr

SG Webenheim/Mimbach - SG H/B  2:3  (0:1)

Unsere Jungs spielten vor ca. 150 Zuschauern eine katastrophale erste Hälfte, wobei der sehr defensiv eingestellte Gastgeber keine Torchancen zuließ, aber auch keine Eigene erspielte. Erst in der 40. Spielminute erlöste uns Julian Lauer mit einem Kopfballtor, der Marke >Tor des Monats<, mit der 1:0 Führung. Als kurz nach der Pause Spielführer Alexander Mathieu auf Vorarbeit von Julian zum 2:0 abstaubte, wäre das Spiel gelaufen gewesen, wenn wir uns nicht selbst, saudummerweise mit einer Roten Karte, dezimiert hätten. Mimbach setzte nach und kam zum glücklichen, nicht unverdienten 2:1 Anschlusstreffer. Es waren wiedermal unsere Auswechselspieler, die dieses Spiel drehten und Schwung rein brachten. Der eingewechselte Simon Sand kam für den verletzten Michael Welsch und erzielt mit einem Kopfballtor das 3:1. Michael Brüggekamp für Jochen Röhm setzte neue Akzente im Mittelfeld und Nils Günther, ab der 80. Spielminute für Daniele Di Bartolome, stürmte die Mimbacher Abwehr durcheinander. Mimbach setze nun alles auf eine Karte und erzielt tatsächlich noch mit dem 3:2 eine Ergebniskorrektur. Ein heranziehendes Gewitter ließ beide Mannschaften und die Fans die letzten zwanzig Minuten im strömenden Regen stehen.

Fazit: Einige Spieler müssen sich ein paar Worte bezüglich ihres Verhaltens und ihrer gezeigten Leistungen vom Trainer gefallen lassen.

Das Positive an diesem Spieltag war, dass wir wieder auf alle erkrankte und verletzte Spieler zurückgreifen konnten.

Jetzt können wir uns aufs Pokalspiel konzentrieren!

 

Eine von fünf klaren Torchancen, die nicht genutzt wurden!
Eine von fünf klaren Torchancen, die nicht genutzt wurden!

9. Spieltag, 27.09.09, 14.30 Uhr

SG H/B - SV St. Ingbert 2   7:0 (0:0)

Zwei Auswechslungen in der Pause brachten den notwendigen Schwung, um noch ein klares Ergebnis zu erzielen. Zuvor verballerte man in der ersten Hälfte vier sehr gute Torchancen, so wie einen Strafstoss in der 42. Spielminute. Im zweiten Durchgang eröffnet Simon Sand mit einem Kopfballtor zum 1:0 (50.) den Torreigen! Torjäger Julian Lauer (57./75./78. und 90.) erhöht zum 2:0, 4:0, 5:0 und 7:0 Endstand. Der eingewechselte Tobias Todt schießt dazwischen das 3:0 (68.) und 6:0 (86.).

Fazit: In der ersten Hälfte versäumten unsere "Junge Wilden" die herausgespielten Chancen zu verwerten. Nach der Pause waren sie wieder voll da und fuhren ihren sechsten Sieg im neunten Spiel ein. Klasse Leistung, Jungs!

Freudesprünge bei Trainer Uwe Lang und Torjäger Julian Lauer beim 2:1!
Freudesprünge bei Trainer Uwe Lang und Torjäger Julian Lauer beim 2:1!

10. Spieltag, 04.10.09, 15.00 Uhr

SG H/B - FC Erfweiler/Ehlingen  6:2 (2:1)

Der FCE ging nach fünfzehn Spielminuten mit 1:0 in Führung und schockte damit die zahlreichen Zuschauer, die einen Kerwesieg für unsere Mannschaft erhofft haben. Die Schockminute war noch nicht um, als unser jüngster Spieler Nico Bauer auf der rechten Seite sich trotz gegnerischen Foulspiels gegen zwei Spieler durchsetzte und dann passgenau Julian Lauer in der Mitte bediente. Der ließ sich die kleine Chance nicht nehmen und hämmert den Ball rücklinks ins lange Eck zum 1:1 (16.) Ausgleich. Diese Schlüsselszene war das Signal für unsere "Junge Wilden" ihr bisher stärkstes Spiel zu absolvieren. Die 2:1 (31.) Halbzeitführung erzielt Julian mit einem Tor des Jahres! In der zweiten Hälfte spielte unsere Mannschaft und der FCE hatte nur wenig dagegenzusetzen. Vier weitere Tore (56./62./77.) durch unsere Youngsters Julian (3:1,4:1,5:2) und Nils Günther zum 6:2 (85.) machen die Packung voll, die wir dem FCE mit nach Hause gaben. Der Anschlusstreffer von Erfweiler zum 4:2 (67.)darf als Gastgebergeschenk gewertet werden.

Fazit: Trainer Uwe Lang ist es gelungen unsere junge Talente (Julian Lauer, Nils Günther und Nico Bauer) in die Mannschaft zu integrieren und die bedanken sich auf ihre Art. Altlibero Karsten Sand steht hinten, als Chef der Abwehr seinen Mann und hat seine Defensivabteilung, um die starken Manndecker Jonas Klein, Andreas Zinßmeister fest im Griff. Unsere Mittelfeldmotoren, Spielführer Alexander Mathieu und Daniele di Bartolome, rackern sich die Lunge aus dem Leib und treiben ihre Mitspieler zur Höchstleistung an. Mit Hilfe der Mannschaft und einem Hattrick in der zweiten Hälfte schießt sich Julian Lauer auf Platz Eins der Torjägerliste.  Jungs, das ist Spitze!

Anmerkung: Zur Zeit stimmt es in Allem bei uns! Großer Anteil haben hierbei auch unsere verletzte und pausierende Spieler, die schulterklopfend ständig nah an der Mannschaft sind und mitfiebern. Das ist gelebte Kameradschaft, die in Freundschaft gewandelt werden muss.

Dann ist alles möglich!

Gleich schraubt sich Julian Lauer (Nr.9) in die Luft und erzielt mit Kopfball die 1:0 Führung!
Gleich schraubt sich Julian Lauer (Nr.9) in die Luft und erzielt mit Kopfball die 1:0 Führung!

11. Spieltag, 10.10.09, 17.45 Uhr

Vikt. St. Ingbert 2 - SG H/B  2:2 (0:1)

Das Kopfballtor zur 1:0 (19.)  Führung durch Julian Lauer nach einer Ecke durch Alexander Mathieu hatte Bestand bis zur 66. Spielminute. Danach landet ein abgefälschter Ball zum 1:1 Ausgleich im Tor von Nico Hönicke. Julian brachte uns nach Zuspiel von Nils Günther in der 75. Spielminute wieder in Front, die der Gastgeber in der 86. Spielminute aus einer klaren Abseitsposition wieder zum 2:2 Endstand ausglich.

Fazit: Der tiefnasse Rasenplatz war schwer bespielbar. Unsere Mannschaft zeigte zum ersten Mal zuviel Respekt und war teilweise zu Weit vom Gegner. Letztendlich zufrieden mit dem Punktgewinn, obwohl mehr drin war!

Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung mit herausragende Einzelakteure.

 

Kerwespiel gegen SV Heckendalheim
Kerwespiel gegen SV Heckendalheim

12. Spieltag, 18.10.09, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Heckendalheim    3:1 (1:0)

Zahlreiche Zuschauer wollten das Bliesdalheimer Kerwespiel sehen, in dem unsere Mannschaft zwar über weite Strecken wenig überzeugte, letztlich aber dank einiger guter Torraumszenen drei Punkte einfuhren. Die gut leitende Schiedsrichterfrau Tatjana Kreutz meinte es gut mit dem Gast, als sie zweimal nicht auf den fälligen Elfmeterpunkt zeigte. Daniele di Bartolome brachte uns noch vor der Pause mit 1:0 (36.) in Führung. Nach Wiederbeginn blieb die Partie zerfahren und von einigen Fehlpässen geprägt. Erst in der 53. Spielminute erzielte Michael Brüggekamp aus 20 m mit dem Tor des Tages die 2:0 Führung. Nun wollten unsere "Junge Wilden" von Trainer Uwe Lang mehr und liefen prombt in einen Konter zum 2:1 (71.) Anschlusstreffer. Spielführer Alexander Mathieu besiegelte schließlich den Kerwedreier, nach dem er die Kopfballvorlage unseres Torjägers Julian Lauer hinter die Torlinie zum 3:1 (84.) Endstand drückte.

Schlitzohr Nico Hönicke läßt viele gegnerische Stürmer verzweifeln. In Breitfurt verhindert er die Führung der Gastgeber auf der Linie!
Schlitzohr Nico Hönicke läßt viele gegnerische Stürmer verzweifeln. In Breitfurt verhindert er die Führung der Gastgeber auf der Linie!

13. Spieltag, 24.10.09, 16.00 Uhr

SV Breitfurt - SG H/B  1:5 (0:2)

Zweimal stand Nils Günther vor der Pause goldrichtig. Nils nahm die maßgeschneiderten Flanken von Julian Lauer auf und brachte unsere Mannschaft mit 2:0 (23./42.) in Front. In dem kampfbetonten Spiel kam der Gastgeber unmittelbar nach dem Pausentee zum 2:1 (47.) Anschlusstreffer und fand in sein Spiel zurück, dessen Faden er beim 1:0 verloren hatte. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so dauerte es bis zur 73. Spielminute, als unser Torjäger Julian Lauer zum Toreschiessen antrat. Mit dem 3:1 wurde die Moral der Breitfurter, etwas zu Biegen, gebrochen und mit dem 4:1 (76.) schoß sich Julian Lauer weiter nach vorne in der Torjägerliste der Kreisliga. Spielführer Alexander Mathieu blieb es vorbehalten seine starke läuferische Leistung mit dem 5:1 (79.) zu krönen.

Fazit: Trainer Uwe Lang mußte kurzfristig aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen auf vier Spieler verzichten. Das machte die Aufgabe in Breitfurt nicht leichter. Christian Stolz war nach seiner Rot-Pause wieder dabei und zeigte, wie wertvoll er für die Mannschaft sein kann, wenn er dann Mal nicht pausiert! ;-)

Insgesamt eine starke geschlossene SG H/B Mannschaftsleistung!

Schiedsrichter Franz Schommer paßte sich der Leistung von beiden Seiten an und leitete ein gutes Spiel!

14. Spieltag, 31.10.09, 16.00 Uhr

SG H/B - SV Wolfersheim  2:3  (0:0)

Das Tore schiessen verlegten beide Mannschaften auf die zweite Hälfte. Mit einer 30m Bogenlampe, die als Aufsetzer neben dem Pfosten einschlug, gingen die Wölfe in einem bis dato ausgeglichenen kampfstarken Spiel überraschend mit 1:0 (66.) in Führung. Als unmittelbar danach der Schiri auf Grund eines angeschossenen Handspiels auf den Elfmeterpunkt zeigte, schien das Spiel für unsere Mannschaft gelaufen zu sein. Der Gast ließ sich dieses Geschenk nicht nehmen und erhöhte auf 2:0 (69.). In der 76. Spielminute  verkürzte Torjäger Julian Lauer auf 1:2 und gab damit das Signal auf die Treibjagd frei. Ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch eine Mannschaft nach Vorne und berannte das Tor des Gegners.  In der Verzweiflung noch vor dem Schlusspfiff erlegt zu werden, schlägt ein Gästestürmer den Ball aus einer aussichtslosen Entfernung (kurz vor der Eckfahne) als vermutliche Flanke vor unser Tor, der sich dann zum Leidwesen unseres Torwarts und unserer Mannschaft ins hintere obere Eck zum 3:1 (80.) versenkte. Im Gegenzug fliegt Torjäger Julian nach einer Ecke durch den Strafraum und hämmert den Ball zum 2:3 (81.) Anschlußtreffer ins Netz. Die Wölfe durften sich in der Schlussphase bei ihrem Torwart bedanken, der die Punkte nach Hause rettete. Einen Nils Günther Hammer aus 18m, einen Schlänzer unter die Latte von Nico Bauer aus 22m und einen Heber nach einem Alleingang von Julian Lauer fünf Minuten vor Schluss wehrte er mit Glanzparaden ab.

Fazit: Beide Mannschaften zeigten ein Spitzenspiel der Extraklasse in dem es vom Spielverlauf her keinen Sieger hätte geben dürfen. In der ersten Hälfte hätte der junge Schiri einen Foulelfmeter an Simon Sand geben müssen, wo es dann sehr wahrscheinlich zu einem anderen Spielverlauf gekommen wäre. Auf der anderen Seite verweigerte er auch für den Gast im Gegenzug ein fälligen Strafstoss. Trainer Uwe Lang musste weiterhin auf vier Stammspieler verzichten, welche zur Zeit durch unsere Reserve nicht ersetzt werden können.

Anmerkung: Trotz der Niederlage zeigte unsere Mannschaft Moral und Gesicht. Nach dem Spiel wurde gefeiert und vereinseigene Fanlieder mit dem SVW gesungen. Das ist gelebte SG H/B - Kameradschaft, die uns auch in Zukunft weiter nach Vorne bringt. Wir brauchen keine Hetzer unter uns! Ein wenig mehr Fair Play!

Die 1:0 Führung für den FC Habkirchen/Frauenberg!
Die 1:0 Führung für den FC Habkirchen/Frauenberg!

15. Spieltag, Samstag, 07.11.09, 16.00 Uhr

FC Habkirchen/Frauenberg - SG H/B   4:1  (4:1)

Die ersten 25 Spielminuten war es ein ausgeglichenes Spitzenspiel, wo sich der Gastgeber nicht ganz zurecht fand. Leider konnte in dieser Spielphase kein Kapital für unsere Mannschaft herausgeschlagen werden. Das anfängliche Gekicke beendete der FC Habkirchen/Frauenberg mit einem 20m Freistosshammer, an der Mauer vorbei, ins rechte Toreck mit der 1:0 (25.) Führung. Zwei Minuten später stand der Linksaußen nach einer Flanke seelenruhig frei und der schiebt den Ball zum 2:0 (27.) am Torwart vorbei ins Netz. Die Phase der Verunsicherung unserer Mannschaft nutzte der clevere Gastgeber aus, seine Führung auf 4:0 auszubauen. Alexander Mathieu ließ kurz vor der Halbzeit mit einem Freistosstor zum 4:1 Anschlußtreffer auf besser Zeiten in der zweiten Hälfte hoffen. Nach der Pause machte der Gastgeber nicht mehr wie er musste. Unsere Jungs erspielten sich noch einige gute ungenutzte Tormöglichkeiten für eine Resultatsverbesserung. Mehr war nicht drin!

Fazit: Der FC Habkirchen/Frauenberg war an diesem Tag die bessere Mannschaft und konnte das für beide Mannschaften so wichtige Spiel für den Anschluß an die Spitze für sich entscheiden!

Pflichtsieg gegen den SVO?
Pflichtsieg gegen den SVO?

16. Spieltag, Sonntag, 15.11.09, 14.30 Uhr

SG H/B - SV Oberwürzbach  5:1  (4:1)

Simon Sand zum Ersten (11.), zum Zweiten (29.), bevor unser Torjäger Julian Lauer zum Dritten (39.) und zum Vierten (42.) einlochte. Der Gast verkürzte durch ihren Torjäger Bierhals noch vor der Pause zum 4:1 (41.) Halbzeitstand. Nach der Pause durfte der eingewechstelte Nils Günther einen Abpraller zum 5:1 (75.) Endstand versenken.

Fazit: Unsere Mannschaft tat sich etwas schwer gegen diesen Gegner. Nur in den  letzten fünfzehn Minuten vor der Halbzeit zeigten sie, was in ihnen steckt. Nach der Pause verfiel man wieder in den anfänglichen Trott und unsere Jungs versäumten es, etwas für ihr Torverhältnis zu Tun. Es wurden zuviele 100% Torchancen vergeutet, so dass ein 10:2 Endergebnis möglich gewesen wäre. Beste Spieler: Alexander Mathieu, Julian Lauer, Michael Welsch;

17. Spieltag, Samstag 21.11.09, 16.00 Uhr

SV Niedergailbach - SG H/B  4:3  (1:2)

Eine scharf in die Mitte gegebene Flanke von Alexander Mathieu auf unseren Torjäger Julian Lauer konnte der Niedergailbacher Abwehrspieler nur noch selbst ins Tor zur 0:1 (4.) Gästeführung hauen. Beim 1:1 (10.) Ausgleich sah unsere Abwehrreihe um Libero Karsten Sand richtig alt aus. Ein Torschuss prallte an unserem Torwart Nico Hönicke ab, doch im Nachsetzen drückte der Schütze Christian Hauch den Ball über die Torlinie. In der 31. Spielminute ballerte Michael Brüggekamp den Ball aus 25m an die Latte und Julian Lauer köpfte den Abpraller aus 16m ins Tor. Warum Schiedsrichter Hartz in dieser Situation auf Abseits entschied und das Tor nicht anerkannte wissen die Fussballgötter. In der 44. Spielminute hämmerte Julian Lauer einen an Alexander Mathieu verwirkten Freistoss, aus 17m, in den oberen linken Winkel zur 2:1 Halbzeitführung. Nach der Pause kam der Gastgeber mit einer 50m Bogenlampe, die sich in den oberen rechten Winkel senkte zum 2:2 (58.) Ausgleich. Der bis dahin sichere Torwart Nico Hönicke sah dabei nicht gut aus. Das kampfbetonte Spiel mit mehreren gelben Karten plätscherte so vor sich hin, bis Simon Sand zum Alleingang ansetzte und den Ball ins lange Eck zur 3:2 (75.) Führung für unsere Farben einschoss. Das wäre es gewesen, wenn da nicht noch ausgewechselt worden wäre. Stürmer Nils Günther ging in der 78. Spielminute für Manndecker Andreas Zinßmeister. Torschütze Simon Sand ging kurz darauf für Alttorjäger Jochen Röhm. Niedergailbach konnte dadurch dem zuvor entstanden Druck unserer Mannschaft entgehen und selbst wieder nach Vorne spielen.

Die Folgen: Kein rechtzeitiges Stören im Mittelfeld ermöglichte einen 20m Hammer zum 3:3 Ausgleich (84.). Eine weit gezogene Flanke auf den Rechtsaußen (86.) und dessen Hammer aus kurzer Entfernung (4m) in den rechten oberen Winkel bescherte uns eine unnötige 4:3 Niederlage.

Fazit: Unsere Jungs spielten nicht schlecht gegen einen punktgleichen ebenbürdigen Gegner. Ein Unentschieden wäre O.K. gewesen, aber es gewann wieder Mal die routiniertere Mannschaft.

Spieler des Tages Nico Bauer -  Torschütze zur 3:2 Führung!
Spieler des Tages Nico Bauer - Torschütze zur 3:2 Führung!

18. Spieltag, Sonntag 29.11.09, 14.30 Uhr

FC 08 Niederwürzbach - SG H/B  3:4 (1:1)

In einem von der ersten Spielminute bis zum Schlusspfiff kampfbetonten Spiel ging der Gastgeber 1:0 (12.) in Führung. Der durfte sich genau zwei Minuten freuen, ehe Simon Sand zum Gegenschlag ausholte und zum 1:1 (14.) Halbzeitstand ausglich. Nach der Pause erzielte Michael Brüggekamp mit einem 25m Freistoss die 2:1 (51.) Führung für unsere Farben, die noch in der gleichen Spielminute, im Gegenzug, mit einem Kopfballtor zum 2:2 (51.) ausgeglichen wurde. Fussball verrückt und Spannung pur. Beide Teams erspielten sich nun zu Hauf Chancen und beide Torleute hielten, wie die .....

In der 75. Spielminute spielte Daniele di Bartolome den eingewechselten Nico Bauer beim Kontern frei und der bedankte sich mit einem überlegten 16m Schuss ins kurze linke Eck mit der 3:2 Führung. Der FCN war noch nicht ganz bei der Sache, als wiederum über einen Konter unser Torjäger Julian Lauer angespielt wurde. Julian setzte sich dabei gegen seinen Gegenspieler und den Torwart durch und kickte zur 4:2 (77.) Führung ein. Der FCN setzte nun alles auf eine Karte und erzielte mit Kopfball den Anschlusstreffer zum 4:3 (83.). In der Nachspielzeit (93.) kam der Gastgeber noch zu einer ganz dicken Ausgleichchance, die er aber kläglich vergab. Auf den geforderten Schwalbenelfmeter vom Gastgeber fiel der gut leitende Schiedsrichter kurz zuvor nicht darauf rein. Der musste sich wiederum nach dem Spiel viele Worte von Seitens der Niederwürzbacher gefallen lassen.

Fazit: Beide Mannschaften schenkten sich im strömenden Regen nichts. Wir waren, wie schon in der Vorrunde, die bessere Mannschaft und hatten dieses Mal das Glück des Tüchtigeren gehabt. Jungs, das habt ihr gut gemacht! Weiter so!

Abwehrarbeit!
Abwehrarbeit!

19. Spieltag, Sonntag, 06.12.09, 14.30 Uhr

SG H/B - DJK Ballweiler 2    2:3 (1:1)

Die 0:1 Gästeführung durch Nico Welker (17.) konnte Spielmacher Alexander Mathieu (44.) noch vor der Pause durch einen Foulelfmeter an Simon Sand ausgleichen. Als Torjäger Julian Lauer (65.) nach einem Eckball von Fabian Lauer mit einem Kopfballtor zur 2:1 Führung einnetzte, schien das Spiel für uns eine Wende zu nehmen. Die darauf folgende Auswechselung seines Gegenspielers, nutzte Nico Welcker (70./75.) zum 2:2 Ausgleich und zum 2:3 Siegestreffer für seine Mannschaft. Unsere Spieler warfen nun alles nach Vorne und erspielten sich noch drei 100 %ige.  An diesem Tage sollte es aber nicht so sein und so gingen unsere "Junge Wilden" leer aus.

Fazit: Starkes Spiel von beiden Seiten, mit einem glücklichen, auch verdientem Sieger aus Ballweiler, der sich nicht versteckt hatte. Trainer Uwe Lang musste wiedermal kurzfristig auf zwei wichtige Spieler verzichten.

Julia Lauer - Schlitzohr und Torjäger der Liga!
Julia Lauer - Schlitzohr und Torjäger der Liga!

20. Spieltag, Samstag 12.12.09, 16.45 Uhr

 

SV Bliesmengen/Bolchen 2 - SG H/B  0:6 (0:4)

Das Spiel war bis zur Halbzeit entschieden. Zu Klar war die Überlegenheit unser Mannschaft. Bliesmengen hatte nichts entgegenzusetzen und war auch von dem Ergebnis her gut bedient. Simon Sand (2), Alexander Mathieu (2), Nils Günther und Torjäger Julian Lauer trugen sich in die Torschützenliste ein.

Fazit: Schöner Jahresabschluss für unsere "Jungen Wilden". Das Toreschießen haben sie nicht verlernt und zum zweiten Male eine Nullnummer für den Gegner!

Anmerkungen: In der laufenden Saison zeigten alle eingesetzten Spielern gute bis starke Leistungen. Sollte Trainer Uwe Lang mit seinen Mannen gut aus dem Winterschlaf kommen, werden wir nächstes Jahr noch einige Überraschungen erleben. Jungs macht weiter so!

Wir, die Fans danken es euch mit unserer Anwesenheit. Es macht Freude unsere Farben so erfolgreich zu sehen!

Anstoss üben - 0:1 nach zwei Spielminuten!
Anstoss üben - 0:1 nach zwei Spielminuten!

21. Spieltag, Sonntag 21.03.10, 14.30 Uhr SG H/B - TuS Ormesheim   2:3 (2:2)

Manchmal wäre es besser im Bett zu bleiben oder der Fußballgott hätte mit uns ein Einsehen gehabt und vorsorgehalber diesen Spieltag ausfallen lassen. So kam es aber anders und unsere Mannschaft musste Farbe bekennen. Sie spielte als würden einige Spieler zum ersten Mal an den Ball treten. Bis auf zwei, drei Spieler konnte keiner seine Normalform abrufen und diese hätte bestimmt gereicht um einen Heimsieg zu erkämpfen. Der Rest vom Spielverlauf ist schnell geschrieben:

0:1      2. Spielminute (Guten Morgen!)

1:1      3. Spielminute (Hallo...schnelle Antwort von unseren Jungs! TS: Julian

              Lauer)

1:2    40. Spielminute ( Paßt ja, so kurz vor der Pause!  Geht’s noch?)

2:2    44. Spielminute (Hallo...direkte Antwort von unseren Jungs! Vielleicht

               geht ja noch was, nach der  Pause; Daumen drücken! TS: Julian

               Lauer)

2:3     82. Spielminute (Na dann gute Nacht!)

Fazit: Der Gast war immer einen Tick schneller und kämpferisch aufgelegt. Er störte früh unser Aufbauspiel.....Räusp, Entschuldigung...., wir hatten ja  gar kein Aufbauspiel....es war ein einziges nicht zusammenhängendes Geknorze, wo man den Ball unkontrolliert wegschlug. Vor allem war kein Spieler bereit, so richtig den Ball in der Gasse zu fordern. Es fehlte an Laufbereitschaft. Jeder hatte sich auf den Anderen verlassen, aber selbst wenig zu Stande gebracht.  Das hatte heute mit Fußball nix zu tun! Ganz schnell abhaken und ans nächste Spiel denken! Das sollte uns nicht nochmals vorkommen. Man darf verlieren, aber nicht so wie am heutigen Sonntag! Also Jungs, dass ihr spielen könnt, habt ihr uns oft bewiesen; jetzt haben wir eure andere Seite kennengelernt und die wollen wir als Fan nicht sehen!

 

Beim Sschlusspfiff stand unser Sieg fest!
Beim Sschlusspfiff stand unser Sieg fest!

22. Spieltag, Sonntag 28.02.10, 14.30 Uhr

SV Alschbach - SG H/B  1:2 (0:0)

Beide Torhüter waren in der ersten Hälfte arbeitslos. Zu Harmlos waren die Angriffsbemühungen auf beiden Sturmseiten. Es wehten nur die witterungsbedingten starken Sturmböen über den Platz. Nach der Pausenpredigt ging der Gastgeber (51.Spielminute), wie aus dem Nichts mit 1:0 in Führung. Die ungehinderte Hereingabe einer Flanke, versenkte der ungedeckte Alschbacher Stürmer in der Mitte, aus 7 m, ins Gehäuse. Der schleichende, wiederkehrende Gedanke bei den Fans >das wars mal wieder<, wurde durch Simon Fuchs vier Minuten später weggeblasen. Auf der linken Seite setzte er sich durch und schlägt seinen Pass Mitte vor das Alschbacher Tor. Dort hämmert der heranstürmende Kapitän Daniele di Batholome (55.) den Ball zum 1:1 Ausgleich, zur aller Freude, ins Netz. Nur eine Minute später steht nach Angriff über Links Chistian Stolz(56.) rechts frei und der ballert den Flankenball, aus fünf Meter, in den rechten oberen Winkel zur 2:1 Führung. Wau! Was für eine Antwort, innerhalb weniger Minuten von unseren Spielern! Doch was pfeift der Schiri nur im Gegenzug? Einen Elfmeter (57.), aufgrund eines angeschossenen angelehnten Armes aus drei Meter! Torwart Torsten Dahmer wurde unser Held des Tages! Er parierte den Strafstoß, den Nachschuss und hielt den Sieg fest in den Händen!

Fazit: Nach der Pause spielten beide Mannschaften auf Sieg! Trainer Uwe Lang hatte ein glückliches Händchen in seiner Personalnot. Neben den drei A- Jugendspielern musste auch Routinier Jochen Röhm wieder ran und deren Einsatz machte sich in diesem Spiel bezahlt. Die Nr.1 dürfte auch für die nächste Zeit geklärt sein! Eine 50% Steigerung gegenüber dem Ormesheimer Spiel reichte unserer Mannschaft aus, um die Fans zu versöhnen! Klasse, weiter so!

 

 

 

23. Spieltag, Sonntag 07.03.10, 15.00 Uhr

SG H/B - DJK St. Ingbert 2    2:0  

Das Spiel fiel witterungsbedingt aus!

Auch zum angesetzten Nachholspiel ist die DJK St. Ingbert 2 wegen Spielermangel oder Null-Bock-Einstellung nicht erschienen.

Deshalb die Wertung 2:0 für die SG H/B!

Schiedsrichter stand ständig im Mittelpunkt
Schiedsrichter stand ständig im Mittelpunkt

24. Spieltag, Sonntag 14.03.10, 15.00 Uhr

SVG Bebelsheim - SG H/B  4:0 (0:0)

Tore in der der ersten Hälfte Fehlanzeige!

Dafür sahen zahlreiche Zuschauer reichlich Hektik und Karten in einem kampfbetonten Spiel. Die Schuldfrage ist auch gleich geklärt, denn es war die provokative Art der Selbstdarstellung eines Schiedsrichters, der vielmals bei seinen Entscheidungen empfindlich daneben lag. So auch, als er dem Gastgeber zweimal einen möglichen Strafstoß in der ersten Hälfte nicht zusprach, so wie nach einem Zweikampf unseres Torjägers Julian Lauer mit seinem Gegenspieler, als er den Gegenspieler mit Gelb belastete und Julian (35. Spielminute) grundlos mit Rot vom Platz verwies. Nur fünf Minuten später schickte er einen Bebelsheimer Spieler, nachdem er vorher wegen Foulspiel schon Gelb gesehen hatte, mit Gelb - Rot vorzeitig zum Duschen. Unser Spielführer Alexander Mathieu musste sich nach dieser rüden Aktion im Mittelfeld zehn Minuten an der Außenlinie behandeln lassen. Die erste Spielhälfte wurde dann torlos fünf Minuten länger fortgeführt. Wir mit zwei und Bebelsheim mit einem Mann weniger auf dem Platz.

Nach der Pause ging es flott weiter. Unsere Jungs spielten mit und erarbeiteten sich ungenutzte Torchancen. In der 55. Spielminute spielte sich zur Überraschung aller ein Bebelsheimer Stürmer, 14m, vorm Tor frei und schießt ungehindert in die untere rechte Torecke zur 1:0 Führung. Als Bebelsheim (74.) nachlegte und auf 2:0 erhöhte war das Spiel für uns gelaufen. In dieser Phase zeigten unsere "Jungen Wilden" zu Recht, dass sie unter die ersten Sieben gehören. Mehrmals erspielten sie sich noch Torchancen zum Ausgleich, wie zum Anschlusstreffer. Jungstürmer Simon Fuchs verletzte sich bei einer diesen Aktionen und fällt wahrscheinlich für mehrere Wochen aus. In den Schlußminuten kassierten wir die Treffer Drei (83.) und Vier (93.), als wir den Liberoposten aufgaben, um mehr Druck zu machen. Mittlerweile hatte auch der Schiedsrichter an seiner Arbeit gefallen und ließ noch acht Minuten zum Leidwesen der Spieler und Zuschauer nachspielen.

Fazit: Schade, dass der Schiedsrichter seinen Tag hatte. Glückwunsch nach Bebelsheim, die verdient aber mit zwei Toren zu Hoch gewonnen haben. Die Meisterschaft dürfte ihnen nicht mehr zu holen sein. Unser Jungs spielten gut mit und zeigten, dass sie wieder dar sind, wo sie vor der Winterpause aufgehört haben. Macht weiter so!

 

Abwehrbollwerk Webenheim!
Abwehrbollwerk Webenheim!

25. Spieltag, Sonntag 21.03.10, 15.00 Uhr

SG H/B - SG Webenheim/Mimbach  1:1 (0:0)

Die einheimischen Zuschauer mussten bis zur 85. Spielminute warten, ehe der eingewechselte Jochen Röhm sie mit der 1:0 Führung aus der Anspannung erlöste. Nico Bauer setzte sich auf der rechten Seite durch und bediente den Alt-Torjäger. Der ließ sich nicht zweimal bitten. Zuvor war es ein kampfbetontes Spiel in dem sich keiner einen Quadratmeter Spielfläche schenkte. Beide Mannschaften zeigten sich ebenbürdig und ließen nur wenige Torraumszenen zu. Als man glaubte das Spiel gewonnen zu haben, unterlief unserer Mannschaft Sekunden vor Schluß ein kapitaler Abspielfehler. Der Gästestürmer (89.) musste nur noch den Ball aufnehmen und alleinstehend vor unserem Torhüter zum 1:1 Endstand vollstrecken.

Fazit: Glücklich aber nicht unverdient entführte Webenheim/Mimbach einen Punkt aus Herbitzheim. Unsere "Jungen Wilden" fanden nicht das rechte Mittel sich in der Spitze durchzusetzen. Der Gast hatte unmittelbar nach der Halbzeit gute Torchancen um auch in Führung zu gehen. Torhüter Dahmer ließ jedoch nichts anbrennen.

Trainer Uwe Lang zeigt seinem Manndecker Michael Welsch (links im Bild) den Umgang mit dem Ball!
Trainer Uwe Lang zeigt seinem Manndecker Michael Welsch (links im Bild) den Umgang mit dem Ball!

26. Spieltag, Sonntag 28.03.10, 15.00 Uhr

SV St. Ingbert 2 - SG H/B  4:6 (3:3)

Ohne großen Kommentar! Scheiß nasses Wetter und unsere "Jungen Wilden" waren nicht gut drauf!

0:1   nach 29 Sekunden - Fabian Lang nach Vorarbeit von Nico Bauer,

0:2   4. Spielminute - Julian Lauer nach schöner Einzelaktion,

1:2  11.Spielminute - Konter über die rechte Seite mit Torabschluß,

1:3  16.Spielminute - Julian Lauer mit Fallrückzieher, 8m vorm Tor,

 

2:3  19.Spielminute - Kopfballtor (mit dem Hinterkopf) von 14m, ala Uwe Seeler,

3:3  43.Spielminute - Einzelaktion durch die Mitte,

       60.Spielminute - Gelb/Rot für St. Ingbert,

3:4  65.Spielminute - Christian Stolz mit Alleingang durch die Wand,

4:4  89.Spielminute - nach Flanke von rechts, stand links ungedeckt ein

                                  Stürmer frei,

4:5  90.Spielminute - Julian Lauer - Einzelaktion,

4:6  91.Spielminute - Julian Lauer - Einzelaktion;

27. Spieltag, Mittwoch 31.03.10, 19.30 Uhr

FC Erfweiler/Ehlingen - SG H/B  1:0  (0:0)

Keinen schönen Fußballabend erlebten die Fans beider Vereine. Das Spiel war zu sehr auf Zufall ausgerichtet, als von schönen Bilderbuchkombinationen. Ideenlosigkeit und stumpfes Anrennen prägte das teilweise harte Spiel beider Mannschaften. Unserer Mannschaft  fehlte es in den entscheidenen Situationen an Übersicht und dem ruhigen kontrollierten Aufbau aus der Defensive. Der Gastgeber hatte in der 58. Spielminute das Glück des Tüchtigen. Nach einer Torwartbehinderung lochte der Erfweiler Stürmer, im Gewühle vorm Tor, überraschend zum 1:0 Siegtreffer ein. Das zögerliche Aufbäumen unserer "Jungen Wilden" wurde zwar in der 89. Spielminute mit einem Traumtor in den Winkel, aus 18m, durch Fabian Lang belohnt, aber von dem schlecht leitenden Schiedsrichter nicht anerkannt. Er pfiff die Situation zwei Sekunden zuvor ab und nahm uns dadurch den resultierenden Vorteil aus dem begangenen Foulspiel von Seitens Erfweilers. Der daraus entstandene Freistoß parierte der Erfweiler Torhüter glänzend.

Fazit: Schade, dass unsere Mannschaft nicht in der Lage war, das Spiel zu bestimmen. Das zu schnelle überhastete Abspiel erreichte oftmals nicht den Mitspieler und brachte dem Gastgeber häufigen Ballbesitz. Es fehlte der ruhende Pol in der Mannschaft und die Sturmspitze, die den letzten Mann (Libero) des Gegners hätte zudecken müssen! Der konnte Schalten und Walten, wie er wollte.

Julian Lauer mit einem Freistoßtor, aus 22 Meter, zum 6:2!
Julian Lauer mit einem Freistoßtor, aus 22 Meter, zum 6:2!

28. Spieltag, Ostermontag 05.04.10, 15.00 Uhr

SG H/B - Vikt. St. Ingbert 2   6:3 (1:2)

Nach einem Eckball (14. Spielminute) aufs kurze Eck ging St. Ingbert mit Hilfe von Mathieu A. und Sand K. (sie traten am Ball vorbei) 0:1 in Führung. Als der Gast in der 31. Minute nach einem Solo auf 0:2 erhöhte, ahnte man Schlimmes in den Köpfen der SG H/B - Fans. Zu stark hatte Vikt. St. Ingbert das Spiel begonnen, so dass wenig Hoffnung bestand in diesem Spiel noch was zu reißen. Nur zwei Minuten später fliegt der Ball weit nach vorne in die Mitte, wo Alexander Mathieu durchstartete und den Ball im spitzen Winkel über den herauseilenden Torwart zum 1:2 Anschlusstreffer köpfte. Danach war auf beiden Seiten bis zum Halbzeitpfiff Funkstille.

Wie ausgewechselt kamen unsere "Jungen Wilden" aus der Pause zurück. Der LANG-ZAUBERTRANK zeigte Wirkung und unsere Spieler spielten entfesselt. Die Nico Bauer - Flanke von rechts köpfte wiederum Mathieu (55.) halblinks stehend, entgegen die Laufrichtung des Torwarts ins lange Eck, zum 2:2 Ausgleich. Drei Minuten später hämmerte Nico Bauer (58.) nach einem Steilpaß über Rechts den Ball, aus 15m, im spitzen Winkel, am Torwart vorbei ins lange Eck zur 3:2 Führung. Ab diesem Zeitpunkt sahen die begeisterten Fans, dass auch unsere Mannschaft wieder Spaß am Spiel hatte. Sie bestimmte das Spiel und erhöhte mit einem Julian Lauer - Heber (61.) über den Torwart, aus 14m, auf 4:2. Als Torjäger Julian Lauer (82.) mit einem 22 Meter Freistoßtor zum 5:2 nachlegte, war das Spiel zu Gunsten unserer Farben gelaufen! Der eingewechselte Simon Sand ließ nochmals seine Ballkünste aufblitzen, als er dem Gast das sechste Osterei (88.) ins Netz legte. Im Gegenzug erhielten wir unser drittes Ei (89.) zum 6:3 Endstand.

Fazit: Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Osterhasen in Herbitzheim. Mit der Einstellung unserer Mannschaft dürften wir das Tal der Tränen überwunden haben und uns auf die nächsten Spiele freuen.

Spielmacher Daniele und seine Lieblingsbeschäftigung!
Spielmacher Daniele und seine Lieblingsbeschäftigung!

29. Spieltag, Sonntag 11.04.10, 15.00 Uhr

SV Heckendalheim - SG H/B  4:4 (2:1)

Auf die 1:0 Führung in der 23. Spielminute (war sehr abseitsverdächtig) setzte der SVH mit einem 25 m Freistoßtor (30.) zum 2:0 einen Drauf. Torjäger Julian Lauer (43.) erzielte den Anschlusstreffer und erweckte die Hoffnung in der zweiten Spielhälfte noch was zu drehen. Nach der Pause schien tatsächlich ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen, doch das ersehnte Tor schoss der Gastgeber (58.) zum 3:1 . Als Heckendalheim (70.) auf 4:1  erhöhte sollte das Spiel gelaufen sein. Mit einem Frusthammer in den rechten oberen Winkel, aus 30 Meter, erzielte Julian (78.) sein 40. Saisontor zum 4:2. Danach bliesen unsere Spieler zur Aufholjagd. Spielmacher Alexander Mathieu setzte Kopf und Kragen ein, als er in der 88. Spielminute an dem herausstürmenden Torwart vorbei zum 4:3 Anschlusstreffer köpfte. Als Alt-Torjäger Jochen Röhm (er war bis dato nicht in Erscheinung getreten), aus 18m, zum 4:4 Ausgleich einlochte, wurde es in den Schlusssekunden nochmals spannend. Torjäger Julian vergab das mögliche Siegtor in der Nachspielminute, als er beim Torschuss, aus 20m, den Ball verzog. Das hätte den Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt.

Fazit: Den Siegeswillen hatte unsere Mannschaft. Der Übereifer einiger Spieler brachte jedoch mehr Ballverluste und unnötige Zweikämpfe. Es fehlte die notwendige Konzentration beim Einwurf und beim Abspiel zum Mitspieler. Glücklicher Punktgewinn!

Nach Spielende stand ein 3:1 Arbeitssieg zu Buche!
Nach Spielende stand ein 3:1 Arbeitssieg zu Buche!

30. Spieltag, Sonntag 18.04.10, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Breitfurt  3:1  (0:1)

Die 1:0 Führung (34.) durch einen Foulelfmeter für den Gast beantwortete unser Rückkehrer aus der Dom. Republik Michael Brüggenkamp (52.) mit einem 18 m Torschuss zum 1:1 Ausgleich. Als Torjäger Julian Lauer (60.) nach schöner Vorarbeit von Spielmacher Alexander Mathieu zum 2:1 einschoß übernahmen die "Jungen Wilden" das Kommando auf dem Platz. Der nach der Pause eingewechselte Fabian Lang sorgte auf der linken Seite für mehr Stabilität und Druck nach Vorne. Mit der Einwechselung von Nico Bauer auf der rechten Seite erspielte sich unsere Mannschaft noch einige Torchancen. Eine sehenswerte Spielkombination von Nico über Daniele di Bartolomeo zu Torjäger Julian Lauer (70.) brachte das 3:1 Endergebnis, das Gut und Gerne hätte etwas höher ausfallen können.

Fazit: Rechtzeitig im Spiel, hat unsere Mannschaft die Kurve bekommen und sich mit diesem Sieg die Option auf den 6. Tabellenplatz offen gehalten. Mit den Spielern Tobias Toth, Jonas Klein und Michael Brüggenkamp kehrte mehr Sicherheit in die Abwehrarbeit ein. Seit langer Zeit, wieder Mal eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung, wo auch der Fan sah, dass die Mannschaft gewinnen will! Jungs, macht weiter so!

Viel zu oft kamen die "Wölfe" gefährlich vor das Tor unserer "Jungen Wilden"
Viel zu oft kamen die "Wölfe" gefährlich vor das Tor unserer "Jungen Wilden"

31. Spieltag, Sonntag 25.04.10, 15.00 Uhr

SV Wolfersheim - SG H/B  4:0 (2:0)

Mit einem Selbsttor (32.) und einem vermeidbaren Kopfballtor Sekunden vor dem Pausenpfiff brachte sich unsere Mannschaft selbst um den Erfolg. In den stürmischen Anfangsminuten des Gastgebers versäumte man einen Konter zur eigenen Führung abzuschließen. Nach der Pause wurde auf beiden Seiten um Resultatsverbesserung weitergekämpft. Anstatt den Anschlusstreffer zu erzielen, mussten unsere Spieler das dritte Tor (55.) nach einem Konter über die linke Seite hinnehmen. Der Wille nochmals ranzukommen wurde damit gebrochen. Mit einem 23m Freistoßtor (81.) sicherten sich die "Wölfe" den 4:0 Sieg und den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga - A Bliestal.

Fazit: Unsere "Jungen Wilden" können seit Wochen an die Leistungen der Vorrunde nicht anknüpfen und spielen Unbeständig. Der Sieg für Wolfersheim geht 100% in Ordnung.  Für unsere Spieler gilt es, sich auf die restlichen Spiele zu konzentrieren, um das mögliche Saisonziel (6. Tabellenplatz) zu erreichen. >Jungs, das packt ihr!<

Nach dem Pausengespräch lief es besser für unsere Mannschaft!
Nach dem Pausengespräch lief es besser für unsere Mannschaft!

32. Spieltag, Sonntag 02.05.10, 15.00 Uhr

SG H/B - FC Habkirchen  1:3 (0:2)

Nach dem frühen Rückstand (35 Sekunden), konnte sich unsere Mannschaft den stürmischen Angriffen des Tabellendritten FC Habkirchen in den ersten 20 Minuten wehren. Danach wurde das Spiel offen gestaltet, wobei der Gast oftmals gefährlich vor unserem Tor auftauchte. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich, machte der Gästetorhüter mit einer Glanzparade zu Nichte, als er einen Distanzschuss von Nico Bauer gerade noch um den Torpfosten lenken konnte. Mit dem zweiten Gästetreffer (44.) noch vor dem Pausenpfiff, spiegelte sich das Spiel gegen Wolfersheim wieder. Nach der Pause (50.) erhöhte Habkirchen nach einem unglücklichen Torwartfehler auf 3:0. In der 60. Spielminute verkürzte Simon Sand mit einem schönen Tor zum 1:3 Endstand. Nach einem bösen Foulspiel eines Habkirchener Spielers (er trat, nachdem er den Ball verlor, dem Spieler von hinten in die Beine) stand das Spiel 20 Minuten vor Spielende vor einem Spielabruch. Der Foulspieler ließ sich anschließend acht Minuten auf dem Platz behandeln, nachdem er sich nach einem Gerangel spektakuär auf den Boden legte. Der schwache Schiri hatte wesentlichen Anteil an diesem hektisch gewordenen Spiel und zeigte dem Sünder anstatt Rot - nur Gelb! Leider hätten wir auch eine verdient gehabt! Nachspielzeit gab es keine!

Fazit:

Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer!

Unsere Spieler haben in der ersten Hälfte 2:0 verloren und in der zweiten Hälfte des Spiels ein 1:1 Remis erkämpft! Man kann auch bei einer Niederlage etwas Positives in der Mannschaft erkennen.

Der Sieg von Habkirchen geht aufgrund der größeren Spielanteile voll in Ordnung! Am Spielfeldrand gingen die Zuschauer fair miteinander um.

 

Alexander Mathieu - Spielführer, Spielmacher und Kopf der Mannschaft!
Alexander Mathieu - Spielführer, Spielmacher und Kopf der Mannschaft!

33. Spieltag, Sonntag, 09.05.10, 15.00 Uhr

SV Oberwürzbach - SG H/B  3:4 (1:3)

Die ersten 30 Minuten gehörten unserer Mannschaft und die ließ es flott angehen. Sie versäumte jedoch nach zwei guten Torchancen früh in Führung zu gehen, korrigierte dieses Defizit aber unmittelbar danach. Nach schöner Vorarbeit von Nils Günther, eröffnete Spielmacher und Spielführer Alexander Mathieu (18.) den Torreigen zur 1:0 Führung. Nur drei Minuten später bediente Fabian Degott unseren Torjäger Julian Lauer (21.) und der erhöhte auf 2:0, so wie seinen Torestand auf 43 im Kampf um die Torjägerkrone! Wer nun dachte, unsere "Jungen Wilden" schalten einen Gang zurück, der irrte gewaltig! Frech munter nach vorne, spielten sie weiter und waren nur durch Foulspiel zu bremsen. Einen Freistoss aus 25m zirkelte Fabian Lang vor das Tor und der Ball landete punktgenau auf den Kopf unseres.....,na wer wohl?

Julian (28.) stieg hoch und zimmerte den Ball mit dem Kopf zur 3:0 Führung ins Netz. Er erhöhte damit seinen Torestand auf 44 Treffern! Warum nun die Mannschaft in einen bekannten Trott fiel, wissen die Fussballgötter. Nach dieser Führung ging fast nichts mehr und der SVO zeigte sich erstmals gefährlich vor unserem Tor. Noch vor der Halbzeit (41.) kamen sie mit einem Kopfballtor zum 3:1 Anschlusstreffer. Als nach der Pause der Gastgeber wieder mit einem Kopfballtor (51.) zum 2:3 herankam, konnte man das Unglaubliche in den Gesichtern der mitgereisten Fans sehen. Wahrscheinlich war etwas im Pausentee, weil nur vier Minuten später unsere Mannschaft, wie gelähmt auf dem Platz stand und den Ausgleichstreffer (55.) zum 3:3 hinnehmen musste. Der herauseilende Torwart Dennis Fegert hatte bei dem Heber, aus 23m, keine Chance.  Spielführer Alexander Mathieu riskierte wiedermal Kopf und Kragen, als er mit seiner Kopfballvorlage auf Julian diesen in Schussposition brachte. Im Stile eines Torjägers, ließ sich Julian nicht zweimal bitten und erzielte in der 60. Spielminute den 4:3 Siegestreffer.

Die letzten dreißig Minuten zeigten beide Mannschaften ein Kampfspiel um Resultatsverbesserung. Ein SVO - Konter endete mit einem bösen Zusammenprall des Stürmers mit unserem Torwart Dennis Fegert. Der SVO - Stürmer setzte in den Mann nach, als der den Ball, auf dem Boden liegend, schon in den Händen hatte. TW Dennis musste mit Verdacht auf Jochbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Fazit: Gute erste Hälfte von unserer Mannschaft. In der zweiten Hälfte spielte der SVO munter mit und verdiente sich damit vorübergehend den Ausgleichstreffer. Das Endergebnis geht aufgrund der besseren Spielanteile für unsere Mannschaft in Ordnung.

34. Spieltag, Samstag, 15.05.10, 16.00 Uhr

SG H/B - SV Niedergailbach  6:0  (3:0)

Jonas Klein war der Stein des Anstosses! Mit seinen zwei Treffern (11./31.) brachte er unsere Mannschaft (1:0/3:0) in Führung. Von diesen frühen Toren erholte sich der SVN nicht und ergab sich fast willenlos. Als Spielmacher Alexander Mathieu (20.) zum zwischenzeitlichen 2:0 einnetzte, waren die Punkte für den sicheren 6. Tabellenplatz fast schon eingefahren. Zu dominat war die Spielweise unserer "Jungen Wilden". Julian Lauer erhöhte nach einem der schönsten Spielzüge im Spiel auf 4:0 und schoss sich dabei mit seinem 46. Saisontreffer zum Torjäger der Kreisliga - A Bliestal. Nachdem Mathieu, unmittelbar danach, einen Strafstoss zum 5:0 nicht verwandeln konnte, blieb es Simon Sand vorbehalten mit zwei weiteren Treffern (65./81.) zum 6:0 Endstand zu erhöhen.

Fazit: Trainer Uwe Lang musste tief in die "Reservekiste" greifen, um mehrere Stammspieler zu ersetzen. Die Reservespieler Florian Sperling, Markus Fromm, Markus Maurer, Tim Mack und Torhüter Nico Hönicke machten ihre Sache mehr als Gut. Starkes Spiel von allen eingesetzten Spielern - Dank guter Kameradschaft! Jungs macht weiter so!