Spielsaison 2010/2011 - Kreisliga A - Bliestal

Rollentausch! Torjäger Julian Lauer (rechts,Nr.9) als Vorbereiter und Nico Bauer (links)als Vollstrecker!
Rollentausch! Torjäger Julian Lauer (rechts,Nr.9) als Vorbereiter und Nico Bauer (links)als Vollstrecker!

1. Spieltag, Sonntag 01.08.10, 12.15 Uhr

SV St. Ingbert II - SG H/B  1:4 (1:1)

Die anfänglich offene Spielweise des Gastgebers zwang unsere Mannschaft zunächst aus der Tiefe zu agieren. Dies hatte zur Folge, dass Nico Bauer (20. Spielminute) einen Pass auf Links von Julian Lauer aufnahm, alleine auf den Torwart lief und den Ball am Torwart vorbei, aus 20m, zur 1:0 Führung ein netzte. Der SV St. Ingbert setzte nach und kam in der 36. Spielminute durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum 1:1 Ausgleich. Nachdem Spielmacher Alexander Mathieu (39.) verletzt den Platz verlassen musste, schienen die Punkte in St. Ingbert sehr hoch zu hängen. Zu ausgeglichen war das Spiel und der Gastgeber wurde nach dem Ausgleichstreffer stärker. In der Halbzeitpause korrigierte Trainer Uwe Lang das Fehlverhalten einzelner Spieler und das sollte schon unmittelbar danach Früchte tragen. Einen mit der Hacke aufgelegten Ball von Julian Lauer hämmert Daniele Di Bartolome (48.), aus 5m, unhaltbar am Torwart vorbei, zur 2:1 Führung. Kurze Zeit danach, musste Torjäger Julian Lauer (75.) nach einem groben Foulspiel an ihn, verletzungsbedingt, den Platz verlassen. Es wurde die Zeit des Rollentauschs. Nico Bauer schlüpfte in die Rolle des Torjägers und schießt, aus 18m, zum 3:1 ein. In der 82. Spielminute steigt er nach einem Eckball, im Stile eines Michael Ballack, hoch und köpft, aus 14m, ins lange, rechte, obere Toreck, zum 4:1 Endstand.

Fazit:

Unsere "Jungen Wilden" konnten sich aus dem anfänglichen Druck befreien und ihr Spiel streckenweise in der zweiten Hälfte aufziehen. Bei sommerlicher Hitze erkämpften sie sich ihren ersten Sieg. Wesentlicher Anteil des Erfolgs war die Besinnung in der Pause auf ihre Stärke.

Wir wünschen den verletzten Spielern Alexander Mathieu und Julian Lauer baldige Genesung!

Starke Bank! Simon, Fabian und Michael  überzeugten nach ihrer Einwechslung!
Starke Bank! Simon, Fabian und Michael überzeugten nach ihrer Einwechslung!

2. Spieltag, Sonntag 08.08.10, 15.00 Uhr

SG H/B - FC Erfweiler/Ehlingen  4:2 (2:1)

Ein 18m Freistoss (21.) fälschte in der Mauer ab und der Ball flog unerreichbar für unseren Torwart "Stemmi" in die andere Torecke. Der FCE führte mit 1:0 aus dem Nichts. Neun Minuten später setzte sich Linksaußen Nico Bauer durch und spielte mit Querpass auf Kapitän Florian Lauer. "Flo"(30.) schloss mit einer schönen Einzelleistung, aus 5m, zum 1:1 Ausgleich ab. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Julian Lauer mit einem Handelfmeter zur 2:1 (44.) Pausenführung. Nach der Pause erhöhte wiederum Julian sein Torkonto mit zwei weiteren Treffern (Kopfballtor (64.) und Linksschuss (69.)), bevor der Gast in Unterzahl spielend (Rote Karte, 67.) zum 4:2 (86.) Endstand verkürzte.

Fazit: Vor einer grossen Zuschauerkulisse kamen unsere Spieler mit einem blauen Auge davon. Der FCE spielte stark mit und dezimierte sich mit einer unnötigen Rote Karte. Unsere Jungs fehlte in dieser Phase der notwendige Blick den FCE wegzuballern. Einige Spieler versuchten sich weiterhin im Glück auch Tore schießen zu müssen. Die Mannschaftsordnung ging dabei verloren!

Am Ende reichte es Dank einem "Dreier" von Torjäger Lauer!

 

Manndeckung! Links, Julian(blaues Trikot) und Nico im Hintergrund -  Lauer/Bauer - Power!
Manndeckung! Links, Julian(blaues Trikot) und Nico im Hintergrund - Lauer/Bauer - Power!

3. Spieltag, Sonntag 15.08.10, 15.00 Uhr

DJK Ballweiler 2 - SG H/B  0:5  (0:2)

Das vorsichtige Abtasten beider Mannschaften hatte ein jähes Ende gefunden, als Nico Bauer (25.) auf der linken Seite nach Vorarbeit von Andreas Zinßmeister und nach Querpass von Florian Lang, den Torhüter verlädt und aus 7m, zur 1:0 Führung, einschoss. Ein mächtiger 27m Torschuss unter die Latte von "Flo" (34.) zum 2:0 war eine Befreiung für unsere Mannschaft. Die DJK erspielte sich bis zum Pausenpfiff einige Torchancen, die ihre Stürmer kläglich vergaben. Die Zuschauer sahen zu diesem Zeitpunkt, dass das Spiel noch lange nicht entschieden war. Eine Rechtsflanke unmittelbar nach der Pause von "Flo", köpfte Nico (47.) mit dem Kopf, unhaltbar zum 3:0 ins linke Toreck. Danach kam die Zeit der gelben und gelb/roten Karten (vier Gelbe und eine Gelb/Rote für Ballweiler, eine Gelbe für Herbitzheim), die sich die Spieler wegen übertriebener Härte und Meckerns einheimste.

Julian Lauer trat in der 80. Spielminute aus dem Schatten seines Verteidigers und erhöhte, aus 8m, nach schöner Vorarbeit von Nico auf 4:0. Fast mit dem Schlusspfiff trifft wiederum Julian (89.), aus 7m, zum 5:0 Endstand.

Fazit: Es war ein Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Wir sind als Tabellenführer angereist und abgereist. Im Koffer haben wir 3 Punkte und 5 Tore mitgenommen. Das ist gut so! Ballweiler war ein unberechenbarer Gegner, der erst mal geknackt werden musste. Gott sei Dank, hatte der Gastgeber an diesem Tag zu wenig Zielwasser getrunken.

Torhüter "Stemmi" wurde Spieler des Tages! Mit einer Glanzparade kurz vor Schluss verhinderte er den SVO - Sieg.
Torhüter "Stemmi" wurde Spieler des Tages! Mit einer Glanzparade kurz vor Schluss verhinderte er den SVO - Sieg.

4. Spieltag, Sonntag 22.08.10 - spielfrei -

5. Spieltag, Sonntag 29.08.10, 15.00 Uhr

SV Oberwürzbach - SG H/B  1:1 (0:1)

Julian Lauer (41.) erzielte kurz vor der Pause den 1:0 Führungstreffer. Zuvor sahen zahlreiche Zuschauer ein kampfbetontes Spiel, wo sich der SVO als starker Gegner zeigte und mehrmals gefährlich vor unserem Tor auftauchte. Schade, dass von unseren Stürmern bei ihren Kontern zwei gute Torchancen nicht genutzt wurden, um den Sack vorzeitig zuzumachen. Nach der Pause kam der Gastgeber zu weiteren Torchancen. Nur eine konnte er zum 1:1 Ausgleich nutzen. Kurz zuvor wurde unser Torwart "Stemmi" bei einem Flankenball im Fünfer angegangen. Da der Schiedsrichter dieses Foulspiel nicht ahnte, kam Oberwürzbach (57.) in Ballbesitz und zu ihrem Tor. Nur eine Minute später hätte Torjäger Julian alles klar machen können, als er versuchte den Ball über den herausgeeilten SVO Torhüter zu heben. Auch Florian Lang versuchte sich mit einem Solo, jedoch wurde der rollende Ball, am Torhüter vorbei, noch vor der Torlinie von einem Verteidiger weggeschlagen.  Torjäger Michael Bierhals (SVO) setzte Mitte der zweiten Hälfte einen Kopfball an den Pfosten.

Fazit:

Am Ende waren beide Seiten mit dem Remis zufrieden, nur nicht mit dem Schiedsrichter. Es war ein spannendes kampfstarkes Spiel mit einigen Höhepunkte. Nichts für schwache Nerven!

Wie in dieser Szene hatten unsere Spieler ständig das Nachsehen!
Wie in dieser Szene hatten unsere Spieler ständig das Nachsehen!

6. Spieltag, Sonntag 05.09.2010, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Breitfurt  1:4  (0:3)

Dem SVB reichten die ersten dreißig Minuten, um uns auf die Verliererstraße zu schiessen. Unmittelbar nach der Pause erhöhte Breitfurt (48.) auf 4:0 und machte den Auswärtssieg perfekt. Nico Bauer (82.) beschönigt das Endergebnis zum 4:1 mit seinem Torschuss, ins kurze Eck, nach einem Alleingang auf der rechten Seite und Zuspiel von Florian Lang. Zuvor scheiterte Florian Lang (75.) am Gästetorhüter mit einem Foulelfmeter.

Fazit:

Der frühe Rückstand (2.) verschaffte unserer Mannschaft eine unbekannte Nervosität, die sie im ganzen Spiel nicht ablegen konnte. Der erste Torschuss kam von Florian Lang nach zehn Spielminuten und die zweite Torchance durch Freistoss (18.m) nach elf Spielminuten. Im Gegenzug hämmerte Breitfurt (13.) den Ball, aus 17m, ins lange Toreck zum 2:0. Als zehn Minuten später der gegnerische Linksaußen sich durchsetzte und den Ball im spitzen Winkel zum 3:0 einlochte, waren die Spatzen in Herbitzheim gefangen. Unseren " Jungen Wilden " fehlte an diesem Tag die kämpferische Einstellung. Schade, dass der Schiedsrichter noch vor der Pause ein Foulspiel an Julian Lauer zwar geahntet hat, aber den Tatort vor den Strafraum verlegte. Julian muss sich noch für diese Aktion (unangemeldeter 3,78m Tiefflug) beim Luftwaffenamt verantworten. Insgesamt geht Breitfurt als verdienter Sieger hervor.

Alexander Mathieu war unermüdlicher Antreiber seiner Mannschaft!
Alexander Mathieu war unermüdlicher Antreiber seiner Mannschaft!

7. Spieltag, Sonntag 12.09.10, 13.15 Uhr

Vikt. St. Ingbert 2 - SG H/B  3:5 (1:1)

Nico Bauer (19.) eröffnete den Torreigen mit einem 23m aufgesetzten Freisstosstor. Vikt. St. Ingbert glich mit einem 20m Freisstosstor (30.), unhaltbar, an der der Mauer vorbei, in den linken Winkel zum 1:1 Halbzeitstand aus. Als der Gastgeber (62.) mit einem 28m Fernschuss und einem Torwartpatzer/abpraller (67.) in einem ausgeglichenen Spiel auf 3:1 erhöhte erinnerten sich die mitgereisten SG H/B Fans an das letzte Spiel, als man kampflos verlor. Aber dieses Mal sollte es anders kommen. Fast im Gegenzug wird Fabian Degott im Strafraum von den Beinen geholt. Der fällige Strafstoss verwandelte Julian Lauer (70.) zum 3:2 Anschlusstreffer. Ab diesem Zeitpunkt sahen wir wieder unsere "Jungen Wilden" mit bestem Kombinationsspiel. Nur drei Minuten später wird Nico auf der linken Seite freigespielt und der hämmerte den Ball aus spitzem Winkel ins lange Toreck zum 3:3 Ausgleich. Die Verwirrung unter den St. Ingberter Spielern nutzte Torjäger Julian Lauer (80.) aus und schiesst aus 18m zur 4:3 Führung. Als der beste Spieler auf dem Platz, Alexander Mathieu, sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchsetzte und den Ball für Julian (86.) servierte, brauchte dieser nur noch aus 5m einzulochen, um den Sieg perfekt zu machen.

Fazit: Die bessere Einstellung (Taktik und Umsetzung durch die Spieler) gegenüber dem letzten Spiel bescherte unserer Mannschaft einen wichtigen verdienten Sieg.

>Jungs macht weiter so! Jetzt seit ihr wieder die "Kämpfer" mit Herzblut!

Ca. 100 Zuschauer kamen zum Gemeindederby und bereuten ihr Kommen nicht!
Ca. 100 Zuschauer kamen zum Gemeindederby und bereuten ihr Kommen nicht!

8. Spieltag, Sonntag 19.09.10, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Niedergailbach  3:1 (1:1)

Die gelbe Karte in der 30. Spielminute holte sich Alexander Mathieu beim Schiri wegen Meckerns ab. Es passte wiedermal in der Anfangsphase alles zusammen. Unsere Spieler versuchten ein Spiel aufzubauen und der Gegner wusste, wie man solches verhindert. Als Philipp Bodenstein(39.) den Gast aus Gailbach auch noch in Führung schoss, wussten die zahlreiche Zuschauer, dass dieses Gemeindederby sein Höhepunkt noch lange nicht erreicht hatte. Jonas Klein schlägt den Ball, nur drei Minuten später nach seinem Flügellauf über die rechte Seite, vor das Tor und Nico Bauer(42.) köpfte den Ball, unhaltbar, am Torwart vorbei, zum 1:1 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte sahen ca. 100 Zuschauer weiterhin bemühte "Jungen Wilden", die versuchten teilweise ideenlos das gegnerische Tor anzurennen. Erst mit der Einwechslung von Tobias Toth(71.) wurde das Angriffsspiel erfolgsversprechender. Mit einem gescheiten Zuspiel von Florian Lang auf Tobias(76.), erzielte dieser, aus 8m ins kurze Torwarteck, die 2:1 Führung. Als Unruheherd Tobias mit vorbildlichem Körpereinsatz auf Nico Bauer(84.) quer passte, erzielte Torjäger Nico, aus 10m, seinen zweiten Treffer des Tages zum 3:1 Endstand.

Fazit: Typisches Gemeindederby, wo der SVN unseren Spielern vieles abverlangte. Erfreulich, dass Tobias Toth nach langer Abwesenheit so stark einschlug und damit zum "Spieler des Tages" wurde! Unserer Mannschaft fehlte noch mehr Selbstvertrauen und müsste in manchen Spielszenen abgebrühter wirken.

Tobias Toth, blau-rotes Trikot (Sieger im Kopfballduell) setzt neuen Massstab für seine Mannschaft!
Tobias Toth, blau-rotes Trikot (Sieger im Kopfballduell) setzt neuen Massstab für seine Mannschaft!

9. Spieltag, Sonntag 26.09.10, 15.00 Uhr

FC Bierbach - SG H/B   0:3  (0:1)

Es war Tobias Toth (31.) der die mitgereisten Fans noch vor der Pause jubeln ließ. Einen Querpass von Julian Lauer, schiesst er aus 16m, ins rechte untere Eck, zur 1:0 Führung. Absteiger Bierbach zeigte in der zweiten Spielhälfte durch ihr Offensivspiel , dass sie durchaus um die vorderen Tabellenplätze mitspielen könnten. Mehrere Chancen konnten sie sich erspielen, jedoch stand unsere Abwehr, wie eine Bastion. Als Toth in der 55. Spielminute sich den Ball vor dem Bierbacher Tor zu weit vorlegte, versiebte er damit die Vorentscheidung zu unseren Gunsten. Torjäger Nico Bauer (81.) erzielte mit seinem 11. Saisontreffer den hochverdienten Auswärtserfolg, als er nach einem Querpass goldrichtig stand und aus 7 Meter einnetzte. Den endgültigen Befreiungsschlag für die Mannschaft setzte Mannschaftskapitän Florian Lang (89.) mit seinem Torschuss, den ein Bierbacher Abwehrspieler ins eigene Tor zum 3:0 Endstand ablenkte.

Fazit:

Klasse Fussballspiel, wo ca. 140 Zuschauer keine Langweile hatten. Bierbach war der erwartet starke Gegner, der von unseren Spielern alles abverlangte. Unsere "Jungen Wilden" haben als Team mit ihrem Trainer Uwe Lang gezeigt, dass sie zur Spitzengruppe der Kreisliga gehören. Mit der notwendigen Konzentration und dem Willen etwas zu bewegen, sollte von unseren "Jungen Wilden" in Zukunft noch einiges zu Sehen und zu Hören sein.

Es wurde jeder Ball hart umkämpft!
Es wurde jeder Ball hart umkämpft!

10. Spieltag, Sonntag 03.10.10, 15.00 Uhr

SG H/B - FV Biesingen  2:3 (0:2)

Es entwickelte sich vom Anstoss weg ein schnelles kampfbetontes Spiel mit vielen Nickligkeiten auf beiden Seiten. Eine nutzte Biesingen (22.) bei einer Freistossflanke, als der Schiedsrichter nach einem angedeuteten Festhalten (Klammern) auf den Elfmeterpunkt zeigte. Zuvor hätte er durchaus mehrmals Stürmerfoul gegen Biesingen pfeifen können. Der Gast kam mit diesem Geschenk zur 1:0 Führung und setzte in der Verwirrtheit unserer Mannschaft nach. Mit einem Kopfballtor, aus 8m, nach einer weiteren Freistossflanke geht der Tabellenführer mit 2:0 in Führung. Danach hatte der Schiri (27.) für die harte Spielweise kein Einsehen mehr und es hagelte gelbe Karten auf beiden Seiten. Als ein vorbelasteter Biesinger Spieler(31.) übertrieben hart Einstieg, flog er nur vier Minuten später mit Gelb-Rot vom Platz. Glücklich rettete der FVB die 2:0 Führung in die Pause. Julian Lauer und Nico Bauer versäumten den möglichen Anschlusstreffer noch vor der Pause zu machen. In der zweiten Spielhälfte machten unsere Spieler mehr Druck und kamen durch Julian Lauer mit einem Handelfmeter(54.) zum 1:2 Anschlusstreffer. Als Alexander Mathieu(85.) mit einem indirekten Freistoss, aus 8m, ins lange Toreck der Ausgleich gelang, standen die SG H/B Fans, wie der Spielverlauf auf dem Kopf. Noch im Jubel und im Gegenzug nach dem Anstoss, hämmerte der Biesinger Angreifer einen weitgespielten Ball über die rechte Seite ins lange linke Toreck zum 2:3 Endstand. In der Nachspielzeit (93.) erzielte der eingewechselte Nils Günther den Ausgleichstreffer, jedoch erkannte der Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung das Tor nicht an.

Fazit: Trotz der kämpferischen Einstellung unserer "Jungen Wilden" war ihr Angriffspiel zu ideenlos und durchschaubar . Teilweise orientierungslos rannten sie gegen das Gästetor. Der FV Biesingen holte die "Big Points" verdient aus Herbitzheim mit. Sie mussten eine Stunde in Unterzahl spielen und wir schafften es nicht einige gute Torchancen zu verwerten.

 

 

 

Balltanz - Daniele di Bartolomeo (Nr.11) verlädt einen Alschbacher Spieler!
Balltanz - Daniele di Bartolomeo (Nr.11) verlädt einen Alschbacher Spieler!

11. Spieltag, Sonntag 10.10.10, 15.00 Uhr

SV Alschbach - SG H/B  0:4  (0:2)

Nico Bauer (19. Spielminute) schießt den Ball nach eine Ecke von Florian Lang und der Kopfballvorlage von Julian Lauer, aus 8m, zur 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später trifft Julian Lauer(29.) selbst, nach einer Ecke von Alexander Mathieu, mit einem Kopfballtor zur 2:0 Pausenführung. Nico Bauer (49.) erhöhte mit einem 18m Torschuß auf 3:0 und Alexander Mathieu (67.) machte mit seinem Tor, nach einem Alleingang, den 4:0 Auswärtssieg  perfekt.

Fazit: Das schnelle sichere Kombinationsspiel, die zurückgewonnene Lauffreude unserer Spieler und die Sieg-Pflichterfüllung drängte den früheren Angstgegner SV Alschbach in die Statistenrolle. Einige SG-Spieler zeigten Wirkung gegenüber der letzten Spiele und dürften jetzt die Zeichen der Zeit erkannt haben.

Kapitän Florian Lang (rotes Trikot) setzt sich vorbildlich gegen seinen Gegenspieler durch!
Kapitän Florian Lang (rotes Trikot) setzt sich vorbildlich gegen seinen Gegenspieler durch!

12. Spieltag, Sonntag 17.10.10, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Heckendalheim  6:1 (4:0)

Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis der Knoten mit dem 1:0 Führungstreffer durch Spielmacher Alexander Mathieu(23.) platzte. Zuvor erspielten sich unsere Spieler mehrere ungenutze Tormöglichkeiten. Ein Zuspiel über die linke Seite von Libero Sascha Kopp zu Nico Bauer(26.) und dessen Alleingang mit einem 24m Torabschluss zum 2:0 brachte die zahlreiche Zuschauern ins Schwärmen. Nur drei Minuten später spielte Nico den in der Mitte lauernde Julian(29.) an und der erzielte, aus 8m, die 3:0 Führung. Julian(37.) erhöhte sein Torkonto mit einem an ihm verwirkten Strafstoss zur 4:0 Pausenführung. Nach der Pause taten sich unsere Spieler unerwartet schwer. Einen für uns direkten Freistoss, indirekt ausgeführt brachte im Gegenzug (Ball prallte in der Mauer ab) den 4:1 Anschlusstreffer für den Gast. Tobias Toth(67.) stellte den vier Toreabstand zum 5:1 nach seiner Einwechslung für Jonas Klein wieder her. Florian Lang(70.) krönte seine starke läuferische, kämpferische Leistung mit einem Alleingang durch die gegnerische Abwehr und seinem 16m Torschuss zum 6:1 Endstand. In der gleichen Spielminute verletzte sich unser Spielmacher Alexander Mathieu und musste mit Verdacht auf Fingerbruch ins Krankenhaus.

Fazit: Das Ergebnis schmeichelte dem SV Heckendalheim und geht allemal in Ordung. Es fehlte etwas die ordnete Hand im Spiel, so dass durchaus mehr Tore für uns hätte fallen können. Insgesamt gute Mannschaftsleistung. Weiter so! Wir wünschen unserem Spielmacher Alex wenig Schmerzen und baldige Genesung!

Kein Durchkommen für den SGWM - Angreifer -  Unsere Abwehr hielt die "Null" bis.....
Kein Durchkommen für den SGWM - Angreifer - Unsere Abwehr hielt die "Null" bis.....

13. Spieltag, Sonntag 24.10.10, 15.00 Uhr

SG H/B - SG Webenheim/Mimbach  7:1  (3:0)

Julian Lauer (12./21.) brachte unsere Mannschaft mit 2:0 in Führung. Tobias Toth war Vorbereiter beim ersten Tor, als er sich auf der rechten Seite durchtankte und in die Mitte passte. Beim Zweiten netzte Julian aus 15m ein. Einen Steilpass von Libero Sascha Kopp über 45 Meter auf Nico Bauer(33.) und dessen Alleingang, kurz hinter der Mittelinie mit Torabschluss ins kurze Eck, sorgte für eine 3:0 Pausenführung. Nach der Pause erhöhte Julian Lauer(53./59.) aus drei Meter und mit einem 20m Heber über den Torwart zur 5:0 Führung. Verteidiger Fabian Lang(69.) schließt seinen Antritt durchs Mittelfeld mit einem sehenswerten 23m Tor ab. Nico Bauer(72.) krönte die geschlossene Mannschaftsleistung mit einem 35 m Solo-Sprint-Lauf zum 7:0. Ein kleines Mißverständnis zwischen Libero und Torwart(73.) brachte den Ehrentreffer für die Gäste. Beim Versuch den durchgelassenen Steilpass unseres Liberos noch zu entschärfen, schießt Torwart "Stemmi" den Gästestürmer an und der Abpraller landete im eigene Gehäuse.

Fazit: Eine sich bemühende SGWM - Mannschaft reichte nicht aus unsere siegesgewillte Mannschaft in Bedrängnis zu bringen. Die Spielanteile waren klar auf unserer Seite. Tobias Toth, Daniele di Bartolomeo und Kapitän Florian Lang rackerten im Mittelfeld als Vorbildfunktioner. Die Manndecker Jonas Klein, Andreas Zinßmeister, Florian Lang und Andreas Welsch ließen den Gästeangreifern keinen Spielraum. Insgesamt starke Mannschaftsleistung, die ihre Torjägerqualitäten immer wieder zur Geltung bringen.

Sascha Kopp mit einer Freistoßvariante!
Sascha Kopp mit einer Freistoßvariante!

14. Spieltag, Sonntag 31.10.10, 15.00 Uhr

SV Bliesmengen/Bolchen 2 - SG H/B   2:3 (1:2)

Die glückliche 1:0 Führung(20. Spielminute) der Heimmannschaft, glich Julian Lauer(23.), aus 12m, nach Zuspiel von Florian Lang mit einem satten Torschuss aus. Nico Bauer(32.) brachte noch vor der Pause mit Hilfe eines Bliesmengener Spielers unsere Mannschaft mit 2:1 in Führung. Seinen Torschlenzer  konnte der Abwehrspieler nur noch von der Torlinie ins eigene Netz schiessen. In der zweiten Hälfte kam der Gastgeber besser ins Spiel und nutzte einen Konter(76.) zum 2:2 Ausgleich. In Unterzahl spielend (81./Gelb-Rot) kamen unsere "Jungen Wilden" doch noch zu ihrem Siegestor. Nico Bauer(89.) stand nach einem Gewühle im Strafraum goldrichtig, als ihn Julian mit der Hacke anspielte und er überlegt am Torwart vorbei zum 3:2 Auswärtssieg einschoß.

Fazit: Unsere Mannschaft traf auf einen überrraschend starken Gastgeber, der es verstand seine wenige Möglichkeiten zu nutzten. Mit dem Glück des Tüchtigen holte unsere Mannschaft die Punkte mit nach Hause. Ein typischer Arbeitssieg. Klasse gemacht!

Trotz anfängliches Einschwören blieb die Mannschaft den Erwartungen zurück!
Trotz anfängliches Einschwören blieb die Mannschaft den Erwartungen zurück!

15. Spieltag, Sonntag 7.11.10, 14.30 Uhr

SG H/B - SV Wolfersheim  2:5  (1:2)

Nachdem Nico Bauer nach 20 Sekunden nicht traf, ging der SVW(1.) im Gegenzug mit 0:1 in Führung. Als die "Wölfe" wiederum durch eine einheimische Unachtsamkeit in der Defensive auf 0:2 erhöhten, schien das Spiel frühzeitig gut für den Gast zu laufen. Erst nach 26 Spielminuten kamen  unsere Spieler zu ihrer zweiten Torschussmöglichkeit. Den Nico Bauer Warnschuss(26.) konnte der Gästetorhüter zwar gerade noch parieren, gegen sein Torschuss(29.) zum 1:2 Anschlusstreffer nach einem Alleingang war er jedoch machtlos. Der 1:2 Halbzeitstand ließ Hoffnung auf einen guten Ausgang in der zweiten Spielhälfte wecken. Mit einem weiteren  gravierenden Fehler in der Abwehr, erzielte der Gast(53.) aus kurzer Distanz die 1:3 Führung. Mit einem Sonntagsschuss (64./Tor des Monats) aus 25m in den linken oberen Winkel, zog der SVW auf 1:4 davon. Mit einem 25m Heber über den Torwart zum 1:5 Zwischenstand, besiegelten die Wölfe(75.) ihren schönen Auswärtserfolg. Julian Lauer(82.) betrieb mit seinem Kopfballtor nur noch Kosmetik, als er eine 25m Flanke von Nico zum 2:5 Endstand einköpfte.

Fazit:

Die derzeitge Personalnot, hervorgerufen durch verletzte Spieler (5), kann die Mannschaft nicht auffangen. Es bleibt abzuwarten, wie lange diese anhält und wie man das Problem mit Hilfe der Reservemannschaft in den Griff bekommt. Trotz Niederlage konnte der Relegationsplatz gehalten werden, aber...........

Die frühe 1:0 Führung durch Jonas Klein konnte bis zum Schlusspfiff nicht gehalten werden!
Die frühe 1:0 Führung durch Jonas Klein konnte bis zum Schlusspfiff nicht gehalten werden!

16. Spieltag, Sonntag14.11.10, 14.30 Uhr

FC Niederwürzbach - SG H/B  4:1  (2:1) 

Jonas Klein(7.) brachte in der stürmischen Anfangsphase unsere Mannschaft mit einem sehenswerten 20m Torschuß 1:0 in Führung. Der FCN(22.) spielte munter mit und kam etwas glücklich mit Hilfe unserer Abwehr zum 1:1 Ausgleich. Mehrere Spieler bekamen dabei den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Irgendwann in dem Getümmel fiel der Ball, an der Strafraumgrenze, vor die Füsse eines Niederwürzbachers, der nur noch blind abziehen musste. Der FCN(32.) legte nach und kam nach einer Rechtsflanke vors Tor durch ihren Linksaußen zum 2:1 Halbzeitstand. Zuvor hatten unsere Spieler zwei Hundertprozentige, um selbst alles klar zu machen. Kläglich scheiterte man vor dem gegnerischen Tor. Nach der Pause waren unsere "Jungen Wilden" am Drücker und der FCN bemühte sich den Ausgleichstreffer nicht zuzulassen. Drei kurz hintereinander ausgelassene Torchancen, ließen die mitgereisten SG H/B Fans verzweifeln und die FCN - Fans richtig durchatmen. In die zwanzigminütige Schlussoffensive unserer Mannschaft fielen die Tore zum 3:1(78.) und 4:1(81.) des FCN. Eine Resultatsverbesserung wäre auch noch Minuten vor Schluss möglich gewesen, jedoch hatten unsere Spieler an diesem Tage nicht das notwendige Torglück.

Fazit: Zahlreiche Zuschauer (ca. 150) sahen ein kampfbetontes Spiel, wobei unsere Mannschaft die Vielzahl an klaren Torchancen (gezählte 7) nicht nutzen konnte. Anscheinend war es zu einfach, die Punkte von Niederwürzbach mit nach Hause zu nehmen oder unsere Spieler wollten dieses nicht annehmen. Mit der gezeigten Leistung werden beide Mannschaften nicht um den Relegationsplatz mitspielen.

Daniele di Bartolomeo(blaues Trikot) störte frühzeitig den Gegner und war einer der Besten in seiner Mannschaft!
Daniele di Bartolomeo(blaues Trikot) störte frühzeitig den Gegner und war einer der Besten in seiner Mannschaft!

17. Spieltag, Samstag 20.11.10, 16.00 Uhr

SG H/B - TuS Ormesheim  1:2  (0:0)

Zum Samstagnachmittagspiel kamen ca. 110 Zuschauer um das Verfolgerduell im Kampf um den Relegationsplatz zu sehen. Beide Mannschaften waren von Anfang an kämpferisch eingestellt und ließen den Stürmerreihen wenig Freiraum. Immer wieder versuchten die Mannschaften im offenen Schlagabtausch zum Erfolg zu kommen. Eine große Torchance hatte der TuS(23.) in der ersten Hälfte, deren Flachschuss in lange Eck unser Torhüter "Stemmi" mit einer Glanzparade zu nichte machte. Zuvor scheiterte Florian Lang(18.) mit einem 26m Lattenkrachen am Gebälk des Gastes. Nach der Pause spielten beide Mannschaft volles Risiko weiter, wobei der TuS nach ca. 1 Stunde sich leichte Feldvorteile erspielte. Unsere Spieler konterten und erspielten sich nur noch wenige dicke Chancen. Einige Torschüsse hatten keine Durchlagskraft und verpufften in den Armen des Torhüters.

In der 82. Spielminute kam der Gegner aus dem Getümmel (8m vorm Tor), wie in den letzten Wochen auch, zu seinem Tor. In der Nachspielzeit(91.) wurden wir mit dem 2:0 abgestraft. Der in gleicher Spielminute eingewechselte Nils Günther erzielte im Gegenzug den 1:2 Anschlusstreffer! Leider kam die angedeutete Schlussoffensive zu spät!

Fazit: Es sind die ganz kleinen Dingen, die es zur Zeit ausmachen uns auf die Verliererstrasse zu schicken. Die 4:11 Toren aus den letzten drei Spitzenspielen sprechen Bände und wird bei Trainer Lang die eine oder andere Veränderung in der Mannschaft mit sich bringen. Die Moral unserer Jungs wird damit nicht gebrochen sein. Schließlich geht es jetzt in die Rückrunde....und abgerechnet wird am Schluss!

>>Jungs, Kopf hoch und durch, am Sonntag kommt der SV St. Ingbert!<<

Perlen auf der Ersatzbank - Defensivspieler Tobias Toth ( l.) und Offensivspieler Jesse Fromm ( r.)
Perlen auf der Ersatzbank - Defensivspieler Tobias Toth ( l.) und Offensivspieler Jesse Fromm ( r.)

vorgezogener 19. Spieltag, Sonntag 13.02.2011, 14.30 Uhr

FC Erfweiler/Ehlingen - SG H/B    2:4  (1:2)

In die anfängliche Feldüberlegenheit unserer Mannschaft, konnte der Gastgeber mit Hilfe unseres Abwehrspielers die 1:0(9.) Führung erzielen. Es dauerte eine halbe Stunde bis sich unsere Spieler von diesem Anfangsschock erholten und die Antwort über unseren Torjäger Julian Lauer zum 1:1(30.) gaben. Nur Minuten später erzielte Jonas Klein die 2:1(39.) Halbzeitführung. Nach der Pause ging der Schuss nach hinten los. Die Einwechslung eines Defensivspielers für einen Stürmer brachte den Gastgeber dazu, mehr für seine Offensive zu tun und das mit Erfolg. Über die gleiche Schwachstelle in unserer Abwehr, erzielte der FCE den 2:2(50.) Ausgleich und brachte dadurch unsere Mannschaft in arge Bedrängnis. Zu Mal ein weiterer Stürmer unserer Mannschaft kurz davor ausgewechselt wurde. Der eingewechselte Jesse Fromm (kam nach der Winterpause von der Palatia Limbach zurück) erzielte nach seinem ersten Auftauchen vor dem Tor den 3:2(77.) Führungstreffer für unsere Farben. Spielführer Florian Lang sicherte den Sieg mit einem Traumtor(84.), aus 19m, zum 4:2 Auswärtserfolg.

Fazit: Unsere Mannschaft kam in einem niveaulosen Spiel mit einem blauen Auge davon und darf weiterhin auf den Relegationsplatz liebäugeln. Verwunderlich bleibt, dass die erkannten Mängel in unserer Abwehr nicht abgestellt werden.

Nico Höhnicke vertrat Christian Stemmler im Tor unserer Mannschaft - Er war der I-Punkt unserer Abwehr!
Nico Höhnicke vertrat Christian Stemmler im Tor unserer Mannschaft - Er war der I-Punkt unserer Abwehr!

21. Spieltag, Sonntag 20.02.2011, 14.30 - spielfrei -

22. Spieltag, Sonntag 27.02.2011, 14.30 Uhr

SG H/B - SV Oberwürzbach  3:1  (0:1)

Die kämpferische Überlegenheit unserer Mannschaft konnte in der ersten Spielhälfte nicht in Tore umgemünzt werden. Im Gegenteil! Torjäger und Spielertrainer Michael Bierhals (SVO) brachte seine Mannschaft aus einer Abseitsstellung heraus 1:0 (44.) in Führung. Zuvor vergaben unsere Spieler fünf 100%ige Torchancen und ließen dabei die Fans verzweifeln. Nach dem Pausentee ging die Post in Herbitzheim ab. Nils Günther erkämpfte sich auf Höhe der Mittelline, an der Aussenlinie, einen verlorenen Ball zurück. Sein Pass auf Florian Lang und dessen Zuspiel auf Torjäger Julian, nutzte Julian zum 1:1 (46.) Ausgleich. Unsere Spieler erspielten sich weiterhin über ihr Kampfspiel hochkarätige Torchancen, die sie im Abschluss teilweise kläglich vergaben. Es dauerte bis zur 58. Spielminute, ehe Torjäger Julian Lauer die Mannschaft und die Fans mit seinem Kopfballtor zur 2:1 Führung erlöste. Kapitän Florian Lang setzte wiedermals mit seinem Tor zum 3:1(88.) den Schlusspunkt in einem Spitzenspiel der Liga, wo unsere Spieler alles gaben!

Fazit: Der SV Oberwürzbach hatte Glück in Herbitzheim nicht unter die Räder zu kommen. Das Spiel hätte gut und gerne mit 8 Toren Unterschied ausgehen können. Starke Leistung von allen eingesetzten Spieler!

Der Traum geht weiter - Siegesjubel in Herbitzheim!
Der Traum geht weiter - Siegesjubel in Herbitzheim!

nachgeholter 20. Spieltag, Samstag 05.03.2011, 16.00 Uhr

SG H/B - DJK Ballweiler/Wecklingen 2   2:1 (1:1)

Unser Mannschaft erwischte einen Auftakt nach Maß und führte nach vierzehn Spielminuten durch ihren Torjäger Nico Bauer. Die DJK war in der Folge, auch bis zum Schlusspfiff spielerisch überlegen, ohne ihre reichlich erzwungenen Torchancen zu nutzen. Erst kurz vor der Halbzeit gelang ihnen der Ausgleichstreffer. In der hart umkämpften Partie hatten unsere Spieler das bessere Ende für sich. Liga-Torjäger Julian Lauer markierte mit einem Kopfballtor, aus kurzer Distanz, nach einem Eckball von Florian Lang, den 2:1(80.) Siegtreffer für unsere Farben. In der fünfminütigen Nachspielzeit geriet der Erfolg nochmals in Gefahr, als die DJK gute Ausgleichschancen vergaben. Ein Gästespieler(92. Spielminute) kassierte dabei noch die Rote Karte.

Fazit: Die verstärkte Reserve des Verbandsligisten stellte sich spielerisch stark vor und bleibt trotz Niederlage weiterhin Favorit auf den Relegationsplatz. Dieses Mal gewann unsere Mannschaft glücklich, was ihnen in den vergangenen Spielen verwehrt wurde. >>Starke Leistung Jungs!<<


So sehen Sieger aus!
So sehen Sieger aus!

23. Spieltag, Sonntag 13.03.2011, 15.00 Uhr

SV Breitfurt - SG H/B   0:2 (0:1)

Als Breitfurt ihre Erste von Fünf vergebenen Torchancen nachweinte, schlug unsere Mannschaft eiskalt zu. Mit einem weiten Pass in die Spitze auf Torjäger Julian Lauer, überspielte sie die Abwehrreihe und Julian schießt, aus 19m, über den Torwart zur 1:0(17.) Führung. Unsere Defensivabteilung mit  Abwehrchef Alexander Mathieu und Torwart-Titan Nico Hönicke musste Schwerstarbeit leisten, um die knappe Führung mit in die Pause zu nehmen.

In der hart umkämpfte Partie (vier gelbe Karten) scheiterte Breitfurt an unserem Torwart-Titan Nico Hönicke. Wiedermal blieb es unserem Spielführer Florian Lang vorbehalten, den schönen Auswärtssieg mit seinem 2:0(60.) zu sichern. Starke Leistung von allen eingesetzten Spielern, wo einige noch unter der Woche gesundheitlich angeschlagen, ins Spiel gingen.

Fazit: Die Spieler sorgten mit ihrem Sieg für Wiedergutmachung, als man in der Vorrunde mit 4:1 verlor! Mit diesem Sieg hat sich unsere Mannschaft im Kampf um den Relegationsplatz wieder ins Gerede gebracht.

 

Kein Durchkommen für die Gäste aus St. Ingbert!
Kein Durchkommen für die Gäste aus St. Ingbert!

24. Spieltag, Sonntag 20.03.2011, 15.00 Uhr

SG H/B - Vikt. St. Ingbert 2    3:0 (0:0)

In einem absolut niveaulosen Spiel gewann am Ende die bessere Mannschaft mit ihrem Liga-Torjäger Julian Lauer, der wiedermal zur Stelle war. In der ersten Hälfte erspielten sich beide Mannschaften nur wenige Torszenen, wobei unsere Stürmer aus zwei erfolgsversprechender Positionen nicht trafen. Nach der Pause machte es Julian Lauer besser und erzielte im Doppelpack die 2:0 (60./61.) Führung. Als Antreiber Alexander Mathieu aus kurzer Distanz auf 3:0 erhöhte, waren die harmlosen St. Ingberter bedient.

Fazit: Unsere Mannschaft konnte dem Spiel keinen Stempel aufdrücken. Spielführer Florian Lang war an allen drei Toren durch seine Vorarbeit beteiligt und hatte wesentlichen Anteil am Erfolg.

nachgeholter 18. Spieltag, Mittwoch 23.03.2011, 19.00 Uhr

SG H/B - SV St. Ingbert 2    3:0 (2:0)

Unsere Spieler legten los, als wollten sie die vergebene Tore aus der Vergangenheit nachholen. Folgerichtig, gingen sie durch Julian Lauer nach Zuspiel von Florian Lang früh mit 1:0 (4.) in Führung. Erst nach zwanzig Minuten konnten sich die Gäste aus unserer Offensive befreien und ihre ersten Versuche nach vorne starten. In der 34. Spielminute erzielte Julian mit seinem zweiten Treffer nach Zuspiel von "Flo", aus 8m, den beruhigenden 2:0 Pausenstand. Als Julian nach Zuspiel von Jesse Fromm unmittelbar nach Beginn der zweiten Hälfte auf 3:0 (47.) erhöhte, war das Spiel gelaufen.

Fazit: Unsere Spieler setzen ihre Siegesserie fort und kassieren dabei den 2. Tabellenplatz ein. Wir wurden insgesamt einen Tick mehr gegenüber vom Sonntagspiel gefordert und unsere Jungs gaben dem Gast die entsprechende Antwort.

Nils Günter (rotes Trikot) gewinnt das Laufduell
Nils Günter (rotes Trikot) gewinnt das Laufduell

25. Spieltag, Sonntag 27.03.2011, 15.00 Uhr

SV Niedergailbach - SG H/B    4:5 (0:4)

Mit zwei Großchancen (2./4.) auf beiden Seiten, begang das Spiel und hätte nach vier Spielminuten 1:1 stehen können. So mussten ca.100 Zuschauer bis zur 14. Minute auf die 1:0 Gästeführung warten. Julian Lauer netzte ein Zuspiel von Nils Günter, aus 5m, in die Maschen. Fünf Minuten später präsentiert sich Julian als Vorlagengeber und zwingt seinen Mitspieler Andreas Zinßmeister zu einem Kopballtor zum 2:0 (19.). Im Fünf - Minutentakt erzielten Julian (Kopfballtor/24.) und Jesse Fromm (nach Zuspiel von Julian/34.) eine beruhigende 4:0 Führung. Der SVN hatte in dieser Phase Glück nicht unter die Räder zu kommen. Zu dominat aber ideenlos war das Spiel unserer "Jungen Wilden". Mit dem zur Halbzeit sicher geglaubten Sieg, nahm das Unheil in der zweiten Hälfte seinen Lauf. Als der Gastgeber mit einem Foulelfmeter auf 1:4 (60.) verkürzte, ahnte keiner von den Experten, dass eine weitere Auswechslung in der 70. Spielminute Folgen für unsere Mannschaft mit sich bringen würde. Nur kurze Zeit später nutzte der SVN das Durcheinander unserer Defensivabteilung und verkürzte innerhalb zwei Minuten zum 2:4 (75.) und 3:4 (77.). Als dem SVN auch noch der Ausgleich zum 4:4 (80.) durch einen Freistosstor (resultierte aus einem Rückpass auf den eigenen Torwart), aus 8m, gelang, stand der Spielverlauf auf dem Kopf. Nur unserem Duo Bauer/Lauer ist es zu verdanken, dass das Ende für uns gut ausging. Ein kurzgespielter Eckball von Nico Bauer zu Karsten Sand und dessen Zurückspiel zu Nico machte das Unmögliche noch war. Nico`s Versuch den Ball aus 22m ins hintere Toreck zu zirkeln, scheiterte unter dem Quergebälk. Von dort prallte der Ball auf die Torlinie ins Feld zurück, wo Julian Lauer nachsetzte und den Ball ins Tor zum 5:4 Sieg köpfte. Fazit: Halleluja, hann ich gesat! Mit so viel Dussel kannst du sogar noch Meister werden! :-))

Torjäger Julian macht es alleine und trifft den Aussenpfosten - Eine halbe Stunde später machte er es beim 1:0 besser!
Torjäger Julian macht es alleine und trifft den Aussenpfosten - Eine halbe Stunde später machte er es beim 1:0 besser!

26. Spieltag, Sonntag 03.04.2011, 15.00 Uhr

SG H/B - FC Bierbach  2:1  (1:0)

In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, erzielte Torjäger Julian Lauer in der 43. Spielminute, aus 8m, nach Zuspiel von Florian Lang die 1:0 Führung.

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und die Befürchtung, dass dieses Spiel noch einige Nerven kosten wird, bewahrheitete sich. Einen 30m Freistoss wehrte unser TW Nico Höhnicke zu kurz ab und der Abpraller nutzten die Gäste, aus 5m, zum 1:1 (71.) Ausgleich. Spielantreiber und Abwehrchef Alexander Mathieu hielt es dann nicht mehr hinten und setzte drei Minuten später mit einem schönen Angriffspiel über die linke Seite zum Sturmlauf an. Seinen überlegten Pass in die Mitte nimmt Julian auf und der hämmert den Ball aus 7m unhaltbar zum 2:1 (74.) Sieg ins Tornetz.

Fazit: Mit der seit Wochen gezeigten Mannschaftsleistung wird es nichts mit dem Relegationsplatz, ausser Herr Dussel spielt weiter bei uns mit. :-)

Julian Lauer holt sich nach seinem Tor zur 1:0 Führung die verdienten Streicheleinheiten ab!
Julian Lauer holt sich nach seinem Tor zur 1:0 Führung die verdienten Streicheleinheiten ab!

27. Spieltag Sonntag 10.04.2011, 15.00 Uhr

FV Biesingen - SG H/B  3:3 (1:1)

Biesingen hatte anfänglich mit zwei Aluminiumkracher eine mögliche Führung verdient gehabt. Unser Top-Torjäger Julian Lauer machte es besser und hämmert den Ball mit einem Bogenschuss über den Torwart zur 1:0 (28.) Auswärtsführung. Der Tabellenführer kommt glücklich zum Ausgleich, nachdem unser Abwehrspieler den Biesinger Stürmer anspielt und der sich, aus 10m, mit dem 1:1 (35.) Ausgleich bedankte. Nach der Pause setzt sich Jesse Fromm auf der linken Seite durch. Den Rückpass nimmt Spielführer Florian Lang auf und "Flo" erzielt mit einem überlegten Torschuss ins rechte untere Toreck, aus 15m, die 2:1 (62.) Führung. Es kam die Zeit von Torwart Nico Hönicke. Er wäre der Held des Tages geworden, nachdem er zuvor mit drei Klasseparaden gefährliche Torschüsse von Biesingen zunichte machte. Einen Torschuss, aus 25 Meter, nach einem indirekt ausgeführten Freistoss, lässt Nico durch die Finger zum 2:2 (70.) Ausgleich gleiten. In der 85. Spielminute setzte sich "Flo" auf der linken Seite durch und seine Flanke, köpft Julian Lauer am zweiten Pfosten stehend, aus 5m, zur 3:2 Führung ins Netz. Biesingen kommt mit einem weiteren Freistosstor, aus 25m, ins untere linke Toreck zum 3:3 (87.) Ausgleich!

Fazit: Unsere Mannschaft musste, ab der 71. Spielminute, wegen einer gelb-roten Karte (Nils Günther) das Spiel in Unterzahl zu Ende spielen. Der überlastete Schiedsrichter zeigte in einem guten Spitzenspiel, insgesamt dreimal Gelb für Biesingen, sowie fünfmal Gelb und einmal Gelb-Rot für uns. In manchen Spielszenen war er dem Spiel nicht gewachsen. Insgesamt eine starke geschlossene Mannschaftsleistung von beiden Vereinen, die zu Recht in der Tabelle vorne stehen. Mit dem Remis dürfte dem FV Biesingen die Meisterschaft nicht mehr zu holen sein. Wir gratulieren neidlos der besten Mannschaft der Vorrunde!

Powerplay gegen den SV Alschbach!
Powerplay gegen den SV Alschbach!

28. Spieltag, Sonntag 17.04.2011, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Alschbach  8:0 (2:0)

Der SVA läutete seine Niederlage selbst ein. Nach einem Eckball fälschte ein Abwehrspieler den Ball zum 1:0(16.) selbst ins Netz ab. Ein Rückpass von Julian Lauer auf Alexander Mathieu und dessen Kunstheber über den Torwart, aus 18m, zum 2:0(31.) war die einzigste Torausbeute der ersten Spielhälfte. Ein Kopfball an die Latte(20.)und einen Pfostenschuss(41.) von Julian rundeten die Höhepunkte bis zur Pause ab. In der zweiten Spielhälfte wurde der Gast auseinander genommen. Alexander Mathieu nach Rückspiel von Jesse Fromm, aus 18m, zum 3:0(46.). Julian Lauer mit Strafstoss zum 4:0(50.). Jesse Fromm mit einem überlegten 18m Torschuss ins lange rechte Toreck zum 5:0(60.). Kopfballungeheuer Julian Lauer, aus 8m, nach Flanke von Fabian Lang zum 6:0(72.) und mit dem Fuss, aus 8m, zum 7:0(75.). Den Schlusspunkt setzte Spielführer und Vorbildskämpfer Florian Lang nach Zuspiel von Julian, aus 4m, zum 8:0 Endstand. Fazit: Mit zunehmender Spieldauer kamen unsere "Jungen Wilden" besser ins Spiel. Alschbach erlag dem Druck unserer Mannschaft und rettete sich mit einer sehr defensiven Spielweise vor einer zweistelligen Niederlage.

Fakt: Beim nächsten Auswärtspiel in Heckendalheim werden am Ostermontag die Eier höher hängen. Unsere Mannschaft wird mehr tun müssen, will man nicht leer ausgehen.

29. Spieltag, Ostermontag 25.04.2011, 15.00 Uhr

SV Heckendalheim - SG H/B  (SVH nicht angetreten)

Wegen Spielermangel, sagte der SVH das Spiel rechtzeitig ab!


30. Spieltag, Samstag 30.04.2011, 16.00 Uhr

SG Webenheim/Mimbach - SG H/B   1:6 (0:2)

Mit dem Rücken zum Tor stehend, hebt Julian Lauer den Ball über den Torwart zur 1:0 (11.) Führung. Alexander Mathieu schiesst den Ball nach Zuspiel von Florian Lang aus der Strafraumecke ins lange, untere, rechte Toreck zum 2:0 (23.). Der Gastgeber kam nach einer Ecke zum 2:1 Anschlusstreffer, nachdem TW Nico Hönicke am Ball vorbeigriff. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Julian mit einem Elfmetertor auf 3:1 (44.). In der zweiten Spielhälfte machen Mathieu 4:1(66./Freistoss aus 25m), Julian 5:1 (83./Foulelfmeter) und zum 6:1 (90./Torschuss aus 9m) den Sack zu.

Fazit: Unsere Mannschaft traf auf wenig bis gar keinen Widerstand in Webenheim.

Spielaufbau über Kapitän Florian Lang
Spielaufbau über Kapitän Florian Lang

31. Spieltag, Sonntag 08.05.2011, 15.00 Uhr

SG H/B - SV Bliesmengen/Bolchen  6:1 (3:0)

Die 3:0 Pausenführung (9./36, Julian Lauer und 39. Alexander Mathieu) bauten unsere Spieler (49./59., Julian und 70., Jesse Fromm) zu einer 6:0 Führung aus, bevor der Gast zu seinem 6:1 (80.) Ehrentreffer kam.

Fazit: In einem niveaulosen Spiel zeigte unsere Mannschaft, dass sie gewillt ist das Unternehmen "Relegationsplatz" in Angriff zu nehmen. Überragender Akteur war wiedermal Torjäger Julian Lauer mit seinen vier Treffern.

Hier fängt der SVW-Torwart den Ball vor Julian (Nr.9). Kurze Zeit später köpfte Simon Sand in der gleichen Situation den Ball durch die Arme des TW zum 3:1 Anschlusstreffer ins Tor. Der Schiri entschied aber auf Torwartfoul!
Hier fängt der SVW-Torwart den Ball vor Julian (Nr.9). Kurze Zeit später köpfte Simon Sand in der gleichen Situation den Ball durch die Arme des TW zum 3:1 Anschlusstreffer ins Tor. Der Schiri entschied aber auf Torwartfoul!

32. Spieltag, Sonntag 15.05.2011, 15.00 Uhr

SV Wolfersheim - SG H/B  5:0  (3:0)

Leider wurden die Befürchtungen vor dem Spiel wahr, dass in einem so wichtigen Spiel der Schiri wiedermal durch eine Fehlentscheidung mit dazu beitrug, dass der Spielverlauf von Anfang an anders verlief. Mit einem Gespann wäre es vielleicht nicht passiert. Was war passiert? Den ersten Torschuss (5. Spielminute) unserer Mannschaft fing der SVW-Torwart hinter der Torlinie und es wäre die 1:0 Führung für unsere Farben gewesen aber der Schiri ließ unbeeindruckt trotz Reklamationen von Spielern und Zuschauern weiterspielen. Ein Kopfball nach einer Ecke konnte zwar auf der Linie noch abgewehrt werden, jedoch musste der direkte Nachschuss zur 1:0 (11.) Führung der Wölfe hingenommen werden. Die größte Ausgleichschance vergab Alexander Mathieu, als er die Verantwortung abgab und den Ball auf Florian Lang spielte und dessen Torschuss (24.), aus 12m, mit einer TW-Fussabwehr zunichte gemacht wurde. Nur drei Minuten später kassierte unsere Hintermannschaft das 2:0 (27.). Der frühe Spielerwechsel (39./Günther für Degott) brachte dem rechtlichen Spielverlauf keine positive Wende. Die erste Spielhälfte endete mit einem Kracher an den linken Torpfosten, aus 19m, durch Florian Lang (40.) und der 3:0 (44.) Führung, aus 10m, für die Wölfe.  Leider sollte kein Tor für uns fallen. Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft den Anschlusstreffer durch mehr Offensive zu finden und hatte dabei Glück bei einem Gegenkonter mit einem Lattenfaller(54.) nicht das 4:0 zu bekommen. Nachdem Torwart Nico Hönicke auch noch einen Strafstoss (63.) gegen die Wölfe abwehren konnte, hatte man das Gefühl, dass wenn der Anschlusstreffer noch fiel, das Spiel noch lange nicht entschieden ist. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel hektischer und der Schiri suchte zum erstenmal (sortierte) die Rote Karte in seiner Hosentasche, ohne sie zu zücken. Zuvor vergab er schon zweimal Gelb. In der 75. Spielminute war es dann soweit. Der verwarnte Gelbsünder Daniele Di Bartolomeo musste wegen angeblichen Nachhakens vom Platz. Tobias Toth folgte ihm fünf Minuten später mit Gelb/Rot. Das 4:0 und 5:0 (85./90.) für die Wölfe waren die sichtlichen Folgen unserer Mannschaft, die sich zu diesem Zeitpunkt aufgegeben hatte, nachdem auch der Schiri wiedereinmal ein reguläres Anschlusstor zum 3:1 nicht gegeben hatte. Der eingewechselte Simon Sand köpfte den Ball beim Hochspringen, aus 6m,  mit dem Rücken zum Tor stehend durch die Arme des herausstürmenden Wolfersheimer Torwarts. Der Schiri erkannte auf Torwartfoul innerhalb des Fünfmeter- Raumes. Lachnummer!

Fazit: Insgesamt ein gutes Ligaspiel, wobei sich unsere Mannschaft etwas versteckt (Taktik?) und nicht alles gegeben hat. Die Wölfe haben ihre Chance genutzt und nicht unverdient gewonnen. Am Ende hätte es zwar zweistellig werden können aber unsere Mannschaft wurde unter Wert geschlagen. Schade, dass der Schiri nicht seinen besten Tag hatte.

Torjäger Julian Lauer (blaues Trikot) traf drei Mal!
Torjäger Julian Lauer (blaues Trikot) traf drei Mal!

33. Spieltag, Sonntag 22.05.2011, 15.00 Uhr

SG H/B - FC Niederwürzbach  4:2  (2:1)

Einen weiten Abschlag von TW Nico Hönicke nimmt der vorne lauernde Julian Lauer auf und schießt zur frühen 1:0 (5.) Führung ein. Mit einem Kopfballtor erhöhte Julian auf 2:0 (20.) und schickte dabei den FCN vorzeitig auf die Verliererstrasse, so dachten wohl alle die dieses Spiel sahen. Weit gefehlt! Im Gegenzug verursachte Tobias Toth einen Strafstoss und der Gast nutzte das Geschenk zum 2:1 (21.) Anschlusstreffer. Erst in der 59. Spielminute machte Alexander Mathieu dem Gast klar, wo die Punkte heute in Herbitzheim hängen. Mit einem 14m Torschuss nach einer Ecke erzielte er das 3:1, dem Julian Lauer das 4:1(73./nach Zuspiel von Jesse Fromm) folgen ließ. Das 4:2 durch den schwachen Gast war nur noch Kosmetik.

Fazit: Unsere Mannschaft ließ sich durch die unnötige klare Vorrundenniederlage nicht beeindrucken und fertigte den FCN klar ab. Manndecker Andreas Zinßmeister bestätigte auch in diesem Spiel seine seit Wochen starke Leistung und wurde mit Abstand bester Spieler des Tages! Julian Lauer zeigte mit seinen drei Toren, dass er einer der besten Torjäger der Kreisliga ist und wiedermal am Ende der Saison die Torjägerkrone verdient hat. Starke Leistung Julian und vielen Dank für dein insgesamt 130. Punktspiel-Tor für die SG H/B beim heutigen 1:0 Führungstreffer. Ein herzliches Dankeschön auch an die Mannschaft, die dieses überhaupt in den letzten drei Jahren ermöglicht hat.

Nach dem Spiel jubelte nur die TUS - Mannschaft, die sich bei ihren Fans in die Sommerpause verabschiedeten!
Nach dem Spiel jubelte nur die TUS - Mannschaft, die sich bei ihren Fans in die Sommerpause verabschiedeten!

34. Spieltag, Sonntag 29.05.2011, 15.00 Uhr

TuS Ormesheim - SG H/B    1:0  (0:0)

Am letzten Spieltag kam es zu einem offenen Schlagabtausch der besonderen Art. Beide Mannschaften bemühten sich redlich einen Treffer zu erzielen und vergaben dabei Chancen zu Hauf. Unser Torwart Nico Hönicke verhinderte dabei mit mehreren Glanzparaden ein Desaster. Kurz vor der Pause machte er dabei einen Strafstoss(36.) zunichte. In der zweiten Spielhälfte, erzielte der Gastgeber mit einem Sonntagsschuss, aus 17m, nach einer abgewehrten Ecke das Tor des Tages. Fazit: Eine Erfahrung reicher und eine bittere Auswärtspille mussten unsere Jungs in Ormesheim einstecken. Bei den Spielern war die Luft raus und sie konnten nichts mehr hinzuzusetzen. Mehr als ein Remis wäre glücklich gewesen. Ormesheim war an diesem Tage besser eingestellt. Im direkten Vergleich sichern sich die "Wölfe" mit einem 3:0 Sieg über den SV Bliesmengen/Bolchen 2 in Breitfurt den Relegationsplatz. Gut, dass der SVW gewonnen hat, sonst wären die Gesichter "lang" geworden.