Unsere Frauenmannschaft ist eine Spielgemeinschaft unter der Federführung von TuS Rubenheim!

Unsere Frauen gewinnen ihr erstes Vorbereitungsspiel unter dem neuen Trainerstab Jörg Schumacher und Florian Sperling!

Mittwoch, 21.07.10, 18.30 Uhr

TuS/SG - SV Oberwürzbach  1:0 (0:0)

Mit einem erkämpften Sieg gegen den Landesligisten SV Oberwürzbach (rotes Trikot) gewinnen unsere Frauen gegen das klassenhöhere Team. Die Innenverteidigerinnen Marie T. Schulz, Christine (bald) Helmer und Elisabeth Welsch ließen den Gästestürmerinnen nur wenige Torchancen zu! Mitte der zweiten Spielhälfte konterte unsere Mannschaft den Gast aus. Katharina Faber mit Lea Theis überspielen im Zusammenspiel die gegnerische Abwehrkette. Als Kathi den Ball quer an der Strafraumlinie zu Lea spielt, schiesst diese unhaltbar, zum Tor des Abends, ins lange Toreck!

Lea Theis mit dem "Goal der Abends"!

Turnier am Bostalsee vom 31.07.10

Unsere Damenmannschaft spielte am Samstag auf einem Turnier am Bostalsee mit!

 

In der Vorrunde gab es folgende Ergebnisse:

 

TUS/SG - SV Steinberg/D.      0:6

 

TUS/SG - SV Mosberg/R.        1:0  (TS. Katharina Faber)

 

TUS/SG - VFR Otzenhausen    0:5

 

Mit zwei Niederlagen und einem Sieg erreichten unsere Spielerfrauen als Drittplatzierte das Viertelfinale, wo uns der SV Weiersbach erwartete.

 

Viertelfinale:

 

SV Weiersbach - TuS/SG  1:1 (4:5 n. Elfmeterschiessen)

 

Katharina Faber zeichnete sich als Goalgetter aus. Sie schoss mit ihrem Tor die Mannschaft nach der regulären Spielzeit zu einem spannenden Elfmeterschießen. Nachdem fünf Spielerinnen antraten und keine Entscheidung herbei führen konnten, mussten noch drei weitere bis zur Entscheidung, am Elfmeterpunkt, antreten. Glücklich aber nicht unverdient zogen unsere Frauen ins Halbfinale. Im Halbfinale traf man auf einen bekannten Gegner aus der Vorrunde.

 

Halbfinale:

 

TUS/SG - VFR Otzenhausen  0:4

In der Vorrunde hatte man es schon mit dem klassenhöher spielenden Team von Otzenhausen zu tun. Für unsere Mannschaft war deshalb Schadensbegrenzung angesagt und dabei Kräfte sparen für das kleine Finale. Nachdem das Spiel mit einem Tor weniger, wie aus der Vorrunde, verloren ging, sahen unsere Frauen ihre Chance im Spiel um den 3. Platz.

 

Spiel um den 3. Platz:

 

SG Bostalsee - TUS/SG   0:3


Mit einer Leistungssteigerung im "Kleinen Finale" erkämpfte sich das Schumacher-Sperling-Team den 3. Platz! Die Tore schossen: ???

 

Für den schönen Erfolg unserer Spielgemeinschaft zeigten sich folgende Spielerfrauen verantwortlich:

-wird nachgereicht-

Anmerkung:

Unsere Frauen gewannen nicht nur das "Kleine Finale", sie wurden auch als fairstes Team ausgewählt und erhielten den Fair-Play-Pokal des Turniers.

 

 

 

 

Sonntag, 08.08.10, 14.00 Uhr

SG Mimbach - TuS/SG  1:5 (1:3)

Auf dem Sportfest in Mimbach knüpfte unsere Frauenmannschaft an den Erfolg der letzten Wochen. Caroline Welsch und Johanna Mattheis schossen die Tore in einem einseitig geführten Spiel gegen die neuformierte Damenmannschaft aus Mimbach. Eine schöne geschlossene TuS/SG Mannschaftsleistung von der wir in Zukunft mehr hören werden!

Mädels macht weiter so!

Torfolge:

0:1  (4.)    Caro

0:2  (11.)  Johanna

0:3  (12.)  Johanna

1:3  (29.)

1:4  (44.)  Caro

1:5  (51.)  Caro

Freundschaftsspiel bei den Red - Blue - Days

TuS/SG - SC Primsweiler  2:6  (1:2)

Schade, dass kein offizieller Schiedsrichter das Spiel geleitet hat, sonst wäre es wohl zu einem anderen Verlauf gekommen. So stellte der Gast einen Betreuer als Schiri ab. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Innenverteidigung nutzte der aus dem Nordsaarland angereiste Gast zur 1:0 (13.Spielminute) Führung. Mit einem Abseitstor erhöhte der SC Primsweiler auf 2:0 (33.) und spielte von nun an frech nach vorne. Ersatztorfrau Elisabeth Welsch "Lissi" hatte in dieser Phase einiges abzuwehren. Unsere Stürmerinnen kamen auch zu gute Torchancen. Eine nutze Kristina Sand und verkürzte mit einem Foulelfmeter, zum 2:1 (43.) Anschlusstreffer. Kurz vorher vergab Deborah Klein eine Torchance, als sie den Ball hoch am Tor vorbei schoß.

Nach der Pause mussten unsere Spielerinnen für ihre Teilnahme am vorabendlichen Hobbyturnier Tribut zollen. Nicht mehr so frisch und mit schweren Beinen ging es in die letzten 45 Minuten. Der SC Primsweiler erzielte in derzweiten Spielhälfte noch vier weitere Tore (1:3 Elfmeter/62., 1:4 Alleingang/69., 1:5 Alleingang/74., 2:6 Konter/78.). Unsere Mannschaft kam durch ihre Torjägerin Katharina Faber "Kathi" zum zwischenzeitlichen 2:5 Anschlusstreffer.

Fazit: Etwas zu hoch ist das Ergebnis ausgefallen. Mit zwei Abseitstoren und einem Elfmeter im Gepäck durfte der weitangereiste Gast nach Hause fahren. Der Sieg geht allemal für den SC Primsweiler in Ordnung, weil sie an diesem Nachmittag die spritzigere Mannschaft war.

Anmerkung: Unsere Spielerinnen sind im Trainingslager und machten sich nach dem Spiel zu einer weiteren Konditionsstunde auf. Wahnsinn pur, wenn ich ihre Moral mit denen von akitv spielenden Männern vergleiche! Mädels macht weiter so, das zahlt sich irgendwann aus!

Kristina Sand verkürzte auf 1:2 mit einem Foulelfmeter

Saarland - Pokal - Spiel

Ab der 70. Spielminute ging diese Ordnung verloren!
Ab der 70. Spielminute ging diese Ordnung verloren!

Sonntag, 22.08.10, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - SV Bliesen  3:5 n.V. (1:0, 3:3 nach reg. Spielzeit)

Es entwickelte sich ein typisches Pokalspiel. Kristina Sand (14.) brachte unsere Mannschaft mit einem sehenswerten Tor, aus 16m, mit 1:0 in Führung. Der SV Bliesen bemühte sich ins Spiel zu kommen, scheiterte oftmals an unseren Defensivspielerinnen, die frühzeitig störten. So spielte sich die erste Hälfte fast überwiegend im Mittelfeld statt, ohne dass beide Mannschaften sich großartige Torchancen erspielten. In der zweiten Spielhälfte machten beide Teams mehr Druck nach vorne und es kam dadurch zu mehren Aktionen vor beiden Tore.  In der 52. Spielminute erzielte Torjägerin „Kathi“ Faber mit einem schönen Torschuss die 2:0 Führung, die sie mit einem Foulelfmeter (69.) zum 3:0 ausbaute. Alles schien auf einen Pokalsieg hinauszulaufen, doch es kam die Zeit der Anika Müller (SV Bliesen). Innerhalb kürzester Zeit (72., 84., 89.) erzielte die beste Spielerin auf dem Platz drei Tore und schaffte fast im Alleingang die Verlängerung. Anscheinend fühlte sich keiner aus unserer Mannschaft für sie zuständig. Leider fiel davon ein Tor aus einer abseitsverdächtigen Position. Die Schlussphase gehörte eindeutig dem SV Bliesen. In der Verlängerung machte Bliesen weiterhin Druck und kam durch Dorina Römer (93.) mit einem sauberen Abseitstor und Barbara Kösser (103.) mit einem Freistoßtor, aus 20m, zu weiteren Toren.

Fazit: Ein schön vorgetragener Konter und  der Torschuss von  Lina Hauck hätte beim Stande von 3:1 die Vorentscheidung bringen müssen, doch die Bliesener Torfrau machte mit einer Glanzparade dieses zu Nichte. Insgesamt ein gutes Pokalspiel, welches von der besten Spielerin auf dem Platz entschieden wurde. Etwas Schade, dass der so junge Schiedsrichter ein Problem mit der Abseitsregelung hatte.

Marie Therèse Schulz nicht nur Spielführerin, sie ist auch Chefin der Abwehr!
Marie Therèse Schulz nicht nur Spielführerin, sie ist auch Chefin der Abwehr!

1. Spieltag, Sonntag 29.08.10, 16.45 Uhr

SV Bor. Spiesen - TuS/SG   0:1 (0:0)

Unsere Mannschaft führte das Spiel überlegen und hatte Torchancen den Sieg noch deutlicher zu gestalten. Kristina Sand (48.) blieb es vorbehalten mit ihrem Tor den ersten Sieg nach Hause zu fahren. Starke Leistung aller Spielerinnen, die nahtlos an die guten Ergebnisse aus der Vorbereitung anknüpften.

2. Spieltag, Samstag 04.09.10, 18.00 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - FSV Jägersburg 3  (ausgefallen, Schiri kam nicht)

 

TuS/SG Frauenspielgemeinschaft verliert das Nachholspiel gegen den FSV Jägerburg 3 mit 0:8 Toren - Torfrau "Lissi" verhinderte ein größeres Debakel!

Hoffnungsvoll ging unsere Mannschaft ins Spiel und musste schon nach zwei Spielminuten die Gästeführung hinnehmen. Als nach dreizehn Spielminuten das 0:2 fiel, zeigte sich das kleine Debakel schon frühzeitg an. Sichtlich gestärkt mit Spielerinnen aus der 2. Mannschaft, war die Spielweise von Jägersburg 3 zu dominant. Erst nach dreißig Spielminuten tauchten unsere Spielerinnen zweimal vorm Gästegehäuse auf, ohne zum Abschluss zu kommen. Jägersburg erhöhte noch vor der Pause auf 4:0. In der zweiten Hälfte spielte der Gast seine Punkte heim. Jägersburg schoss weitere vier Tore und scheiterte oftmals an unserer Torhüterin Elisabeth Welsch, die für Lea Theis zwischen den Pfosten stand. Mit glänzendem Stellungsspiel und klasse Paraden verhinderte Lissy eine durchaus höhere zweistellige Niederlage. Jägersburg wechselte Mitte der zweiten Spielhälfte mehrmals aus, so dass unsere Mannschaft besser ins Spiel fand. In dieser Phase verletzte sich leider unsere Abwehrchefin und Spielführerin Marie Therèse Schulz, sonst wäre vielleicht ein Ehrentreffer möglich gewesen.

Fazit: Mit einer verstärkten Mannschaft gespielt, hatten unsere Spielerinnen gegen den FSV Jägersburg 3 keine Chance. Das Ergebnis hätte deutlich höher ausfallen können. Trotz der klaren Niederlage konnte unsere Mannschaft zeigen, dass sie sich in den letzten Wochen deutlich gesteigert hat. Echt stark, was sie aus ihren Möglichkeiten machten und immer wieder versuchten zum Erfolg zu kommen. Leider war dieser Gegner eine Nummer zu groß.

Zweikampfstark! Tina Schumacher (weißes Trikot) unterbindet die gegnerische Aktion!
Zweikampfstark! Tina Schumacher (weißes Trikot) unterbindet die gegnerische Aktion!

3. Spieltag, Sonntag 12.09.10, 16.45 Uhr in Schwarzenbach

TuS/SG - 1. FFG Homburg 2001  1:3 (1:1)

Die frühe 1:0 Führung (9.) des Gastgebers konnte Caroline Welsch (45.) noch vor der Pause ausgleichen. Kristina Sand legte ihr am Strafraum mit einem Querpass auf. Zuvor vergab Caro zwei gute Torchancen zur eigenen Führung. Nach der Pause kamen die Homburger Frauen, aus abseitsverdächtiger Position, zu einer glücklichen 2:1 Führung (56.) . Als nach einem Alleingang (77.) durch die Mitte das 3:1 für Homburg fiel, war das von beiden Seiten geführte Kampfspiel gelaufen.

Fazit: Trotz einiger fehlenden Spielerinnen zeigten sich unsere Frauen, in einem Kampf geprägten Spiel von ihrer besten Seite und hatten dabei ihre Chancen. Aufgrund der etwas spielerischen Vorteile ging der Sieg  für Homburg voll in Ordnung. 

Favorit FC Bierbach (grünes Trikot) hatte in der Abwehr einiges zu Tun!
Favorit FC Bierbach (grünes Trikot) hatte in der Abwehr einiges zu Tun!

4. Spieltag, Sonntag 19.09.10, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - FC Bierbach  1:1 (0:1)

Die leichte optische Überlegenheit des Favoriten machten unsere Spielerinnen über den Kampf wett und kamen auch dadurch ins Spiel. Die glückliche 1:0 Führung(33.) des Gastes durch ein schönes 24m Freisstosstor, glich unsere Mannschaft, ebenfalls glücklich mit einem gezwungenem Eigentor(75.) zum 1:1 Endstand aus. Der Torschuss von "Lissy" (Elisabeth Welsch), aus 18m, konnte die Torfrau nur nach Vorne abklatschen, wonach die eigene Abwehrspielerin den Ball wieder über sie ins Tor zurückspielte.

Fazit: Nach dem Spiel der Aktiven, blieben viele Zuschauer, um sich das Frauenfussballspiel anzuschauen. Ihr Bleiben wurde mit einem kampfbetonten Spiel, das spannend bis zum Schlusspfiff blieb, belohnt!

Klasse Leistung, Mädels!

Lina Hauck (Nr.10) setzt sich gegen ihre Gegenspielerin durch!
Lina Hauck (Nr.10) setzt sich gegen ihre Gegenspielerin durch!

5. Spieltag - Spielfrei-

6. Spieltag, Sonntag 10.10.10, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG -  TuS Jägersfreude  7:1 (3:0)

Ein Faber- Hattrick in der ersten Spielhälfte brachte die beruhigende 3:0 Pausenführung. Nach der Pause ging es mit dem Tore schießen munter weiter.

Torfolge:

1:0   (4.)   Katharina Faber

2:0   (11.) Katharina Faber

3:0   (35.) Katharina Faber, nach Querpass von Lina Hauck,

4:0   (46.) Lina Hauck, aus 6m spitzen Winkel ins lange linke Toreck,

5:0   (66.) Katharina Faber, aus 4m nach Querpass von Caroline Welsch,

5:1   (75.) Gäste-Anschlußtreffer nach einem Alleingang über die linke Seite,

6:1   (79.) Lina Hauck mit 8m Torschuss

7:1   (90.) Johanna Matheis, aus 12m, nach Zuspiel von der rechten

                 Seite;

Fazit:

Die gute Stimmung in der Frauenmannschaft nach dem Besuch der Cannstatter Wasen übertrug sich auf das Spielfeld und den Spielfeldrand. Ca. 80 Zuschauer sahen eine spielfreudige Frauenspielgemeinschaft, die mit ihrer dominaten Stürmerin Kathi Faber (4Tore) und ihrer agilsten Angreiferin Lina Hauck (2Tore) ihre Matchgewinnerinnen fanden. Johanna Matheis setzte mit ihrem Treffer den I-Punkt auf das Spiel. Starke Leistung aller eingesetzten Frauen - auch unsere Defensivabteilung trug zu diesem schönen Erfolg bei!

 

Im Bild links, spielt Top-Vorbereiterin Lina Hauck (Nr.10) Vollstreckerin Katharina Faber, rechts im Bild, zum 3:0 an! Ein schulmäßiger Angriff vom Feinsten!

7. Spieltag, Sonntag 17.10.10, 16.45 Uhr in Furpach

SV Furpach 2 - TuS/SG  1:2 (1:1)

Christina Sand(15.) brachte unsere Frauenmannschaft mit einem 18m Freistoßtor 1:0 in Führung. Der Gastgeber(19.) glich nur kurze Zeit später aus und es entwickelte sich ein spannendes Fussballspiel. Torjägerin Katharina Faber schloss ihren Alleingang nach einem Querpass von Christina mit einem 21m Torschuss zum 2:1 Auswärtserfolg ab.

Fazit: Unsere Frauen hätten bei besserer Torchancenausnutzung höher gewinnen können. Torfrau Lea Theis war es am Ende zu verdanken, dass der Auswärtsieg unter Dach und Fach kam. Insgeamt gute geschlossene Mannschaftsleistung. Mädels weiter so!

Die Kirrberger Abwehr stand häufig unter Druck. Hielt aber Stand!
Die Kirrberger Abwehr stand häufig unter Druck. Hielt aber Stand!

8. Spieltag - Spielfrei -

9. Spieltag, Sonntag 31.10.10, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - SV Kirrberg  2:3 (2:2)

Der SV Kirrberg entführte glücklich die Punkte mit nach Hause. Nach dem Torjägerin Katharina Faber(12.) zur 1:0 Führung einschoss, konnte der Gast(20.) nur wenige Minuten später mit Hilfe eines unglücklichen Eigentores ausgleichen. Zwei verwandelte Strafstöße(25./53.) sicherten den glücklichen nicht unverdienten 3:2 Auswärtserfolg des SVK, der mehrmals gefährlich vor unserem Tor auftauchte. Elisabeth Welsch(40.) erweckte Hoffnung auf einen möglichen Sieg. Mit einem 20m Freistoßtor unter die Latte glich sie die Gästeführung zum 2:2 Halbzeitstand aus. Auch die Angriffe über die wieselflinke Lina Hauck und Caroline Welsch waren viel versprechend.

Fazit: Schade, dass man am Ende keinen Punkt verbuchen konnte. Unsere Frauen hätten den allemal verdient gehabt. Nach unserer anfänglichen Drangperiode kam Kirrberg besser ins Spiel. Pech kam für unsere Mädels dazu, als in der Schlussminute "Kathi" aus 16m ans Torgebälk hämmerte.

10. Spieltag, Sonntag 07.11.10, 16.15 Uhr

SV Höchen - TuS/SG  0:7  (0:4)

Kurz und knapp war der Kommentar von "Flo" vom Trainergespann Schumacher/Sperling:>>Die Mädels haben verdient gewonnen!<<

Torfolge:

1 : 0    1. Spielminute  Katharina Faber

2 : 0    5. Spielminute  Katharina Faber

3 : 0  12. Spielminute  Katharina Faber

4 : 0  23. Spielminute  Lina Hauck      

5 : 0  60. Spielminute  Lea Theis

6 : 0  87. Spielminute  Caroline Welsch

7 : 0  90. Spielminute  Elisabeth Welsch

 

Fazit: Wahrscheinlich hatte es dem Trainer die Sprache verschlagen, als seine Mädels mit diesem klaren Sieg ihm eine Freude machten. Einmal mehr die dreifache Torschützin "Kathi" mit einem lupenreinen Hattrick, deren Einsatz aufgrund einer Erkrankung in Frage gestellt war. Schön auch, dass Lina, Lea (zuletzt noch Torfrau), Caro und Lissy ihre guten Leistungen der letzten Wochen mit ihren Toren krönten. Starke Leistung aller eingesetzten Spielerinnen für die großartige "Nullnummer".


Auch unter Flutlicht sind unsere Frauen treffsicher!
Auch unter Flutlicht sind unsere Frauen treffsicher!

11. Spieltag , Sonntag 14.11.10, 16.15 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - DJK St. Ingbert  2:0 (1:0)

Mit dem 2:0 durch Torjägerin Katharina Faber(48.) nach schönem Zuspiel von "Caro" auf "Kathi" kam unsere Frauenspielgemeinschaft auf Siegeskurs.  Zuvor brachte Routinefrau Caroline Welsch (14.) unsere Mannschaft mit 1:0 nach Vorne. Der kleine Tick schneller zu sein, ließ in diesem Spiel kein Gedanke an eine Niederlage aufkommen.

Fazit: Jedesmal Klasse, wie unsere Frauen ins Spiel finden und ihre Chancen nutzen. Hut ab!

12. Spieltag, Sonntag 20.02.2011, 18.00 Uhr in Medelsheim

FSV Jägersburg 3 - TuS/SG  6:1  (5:0)

Unsere Spielerinnen hatten bei winterlichen Temperaturen und Nieselschnee keine Chance gegen den Mitfavoriten auf den Titel. Mitte der ersten Hälfte fiel das erste Tor und die dominanten Gastgeberinnen erhöhten danach bis zur Pause auf 5:0. Unmittelbar nach dem Pausetee kam unsere Frauenspielgemeinschaft durch Kristina Sand zum Ehrentreffer.

Jägersburg kontrollierte weiterhin das Spiel und kam mit einem weiteren Tor zum 6:1 Endstand.

Fazit: >>Es war Fasenacht in Herwezum/Ruwenum, wär denkt do ans Fussball spiele.<<

13. Spieltag, Samstag 05.03.2011, 17.00 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - SV Bor. Spiesen  (Spiel wurde kurzfristig abgesagt/verlegt)

Caroline Welsch schießt zur 1:0 Führung ein!
Caroline Welsch schießt zur 1:0 Führung ein!

14. Spieltag, Sonntag 13.03.2011, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - 1.FFG Homburg 2001   2:3 (2:1)

Caroline Welsch traf vor der Pause mit zwei schönen Treffer zur 2:0(13./22.) Führung. Nach der Pause kam Homburg besser ins Spiel und entführte die Punkte mit zwei weiteren Toren. Torfrau Katharina Eckstein verhinderte mit schönen Paraden eine höhere Niederlage.

Fazit: Unsere Frauenspielgemeinschaft hatte den Gast aus Homburg am Rande einer Niederlage, jedoch fehlte bei einigen unserer Spielerinnen die Kraft, weil man gesundheitlich angeschlagen war. Insgesamt ein gutes Fussballspiel mit ca. 90 Zuschauern!!!

15. Spieltag, Sonntag 20.03.2011, 16.45 Uhr

FC Bierbach - TuS/SG  9:1  (5:0)

Es war die Retoure für das Remis aus der Vorrunde. Unsere Mannschaft kam in Bierbach unter die Räder. Katharina Faber beschönigte das Ergebnis beim Stand von 8:0 zum 8:1. Fazit: Das Trainerduo und die Mannschaft fanden kein Mittel, die Niederlage nicht so hoch ausfallen zu lassen.

Auch die dicksten Torchancen, wie hier nach einem Eckball, wurden nicht genutzt!
Auch die dicksten Torchancen, wie hier nach einem Eckball, wurden nicht genutzt!

16. Spieltag Sonntag, 27.03.2011, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG - SV Bor. Spiesen  2:2  (1:2)

Die Gäste spielten frech nach vorne und gingen 2:0 in Führung. Erst nach dreißig Spielminuten befreite sich unsere Frauenmannschaft von dem anfänglichen Konterspiel der Gäste und ergriffen selbst die Initiative. Caroline Welsch gelang noch vor der Pause der 1:2 Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte spielte nur noch unser Team und versäumte dabei die Tore zu machen. Es war nicht der Tag unserer Stürmerinnen. Aussichtsreiche Chancen wurden kläglich vergeben. Elisabeth Welsch zirkelte fünf Minuten vor Spielende einen 20m Freistoss unter die Latte zum 2:2 Ausgleich und rettet dabei den mehr als wohlverdienten Punkt. Fazit: Obwohl unsere Mannschaft mehr vom Spiel hatte, konnte sie ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Trotz allem ein starkes Frauenfussballspiel, wo auch die Gäste nie aufgaben ihre Chance zum Siegtreffer zu suchen.

17. Spieltag Sonntag, 03.04.2011, 16.45 Uhr

TuS Jägersfreude - TuS/SG  2:3 (     )

Spielbericht folgt, wenn der Trainer mal aus den Schuhen kommt!

18. Spieltag, Sonntag, 10.04.2011, 16.45 Uhr

TuS/SG - SV Furpach 2     1:0  (   )

Spielbericht folgt, wenn der Trainer auch hier aus den Schuhen kommt!

Erfolgreiche Halbzeitgespräche!
Erfolgreiche Halbzeitgespräche!

19. Spieltag, spielfrei

20. Spieltag, Sonntag, 08.05.2011, 16.45 Uhr

SV Kirrberg - TuS/SG  1:1 (0:0)

Tina Schumacher stand in der 61. Spielminute goldrichtig, als die Kirrberger Torhütterin einen 20m Bogenschuss nur noch abklatschen konnte und Tina den Ball zur 1:0 Führung, aus 5m, einnetzte. Die Heimmannschaft kam kurz vor Spielende nicht unverdient zum 1:1 (82.) Ausgleich.

Fazit: Bei sommerlichen Temperaturen zeigten beide Frauenmannschaften ein kampfbetontes Spiel. Unsere Spielerinnen machten den spielerischen Vorteil der Heimmannschaft über ein Konter- und Kampfspiel wett. Klasse Leistung von allen eingesetzten Spielerinnen, die teilweise an ihre Schmerzgrenzen gehen mussten. Sogar ein Sieg wäre möglich gewesen, wenn da nicht der Torpfosten gestanden hätte.