09.01.11 - TuS/SG Frauenspielgemeinschaft gewinnt Hallenfussball -Turnier im Freizeitzentrum Blieskastel

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden teilte sich unsere Frauenmannschaft und der SV Breitfurt mit je 3:1 Toren und 5 Punkte den

 

1. Platz des Turniers.

 

Tina Schumacher, Nathalie Gentes und Torjägerin Katharina Faber sorgten mit ihren Toren für diesen schönen Erfolg beim Webenheimer Turnier.

 

Auch die Frauenmannschaft der SG Webenheim/Mimbach darf sich als Sieger des Turniers fühlen. Schließlich hatten sie genauso viel Punkte, wie die beiden Erstplatzierte, aber ein schlechteres Torverhältnis (2:1).

Sieglos, ohne Punktgewinn waren die jungen Frauen aus Wolfersheim, die stark mitspielten und unter Wert (0:1, 0:2, 0:2;) geschlagen wurden.

Warten auf die Siegerehrung!
Warten auf die Siegerehrung!

Turnierergebnisse:

Webenheim - Wolfersheim          1:0

Herbitzheim - Breitfurt                 0:0

Webenheim - Herbitzheim           1:1   (TS: Schumacher T.)

Breitfurt       - Wolfersheim          2:0

Wolfersheim- Herbitzheim           0:2   (TS: Gentes N., Faber K.)

Webenheim - Breitfurt                 1:1

 

Tabelle:                                 Tore    Punkte

1. TuS/SG                                 3:1          5

    SV Breitfurt                          3:1           5

3. SG Webenheim/Mimbach     2:1           5

4. SV Wolfersheim                   0:5           0

 

Spielsaison 2011/2012

Einschwören!
Einschwören!

1. Spieltag - verlegt auf 11.11.2011 -

2. Spieltag - spielfrei -

3. Spieltag, fiel wegen Unwetter aus, verlegt auf 15.09.2011, 19.00 Uhr in Rubenheim

TuS/SG - SV Breitfurt   10:2  (4:1)

 


 

 


 

  0:1 (3.)

  1:1 (12.) Deborah Klein

  2:1 (16.) Elisabeth Welsch

  3:1 (18.) Lea Theis

  4:1 (24.) Katharina Faber

  5:1 (47.) Lea Theis

  6:1 (55.) Lea Theis

  6:2 (57.)

  7:2 (66.) Deborah Klein

  8:2 (84.) Elisabeth Welsch (Foulelfmeter an Saskia)

  9:2 (87.) Saskia Faber

10:2 (88.) Elisabeth Welsch

Starker Saisonauftakt unserer Frauenspielgemeinschaft mit Schwächen in der Torausbeute! Die Neulinge Saskia Faber und Isabel Schöndorf waren mit am Start und haben sich sehr gut in die Mannschaft eingelebt. Klasse Verstärkung, super Leistung einer geschlossenen Mannschaft. Weiter so!

 

Zittern auf der Bank bis zur Schlussminute!
Zittern auf der Bank bis zur Schlussminute!

4. Spieltag, Sonntag 18.09.2011, 16.45 Uhr in Rubenheim

TuS/SG  - DJK St. Ingbert   6:5 (3:3)

Das Spiel entwickelte sich zu einem Torfestival mit guten Ausgang für unsere Frauen. Saskia Faber erzielte die 1:0 (4.) Führung, welche Lea Theis unmittelbar danach zum 2:0 (8.) mit einem schönen Kopfballtor nach Flanke von Saskia ausbaute. Die Gäste aus St. Ingbert kamen ab der 10. Spielminute besser ins Spiel und einige unserer Spielerinnen waren, ab diesem Zeitpunkt, nicht mehr bei der Sache. Innerhalb sieben Minuten erzielten die Gäste mit einem 20m Freistoß und einem Konter den 2:2 (13./20.) Ausgleichstreffer. Saskia Faber brachte unsere Mannschaft wiederum mit einem 18m Freistoßtor zum 3:2 (27.) in Führung. Die jetzt besser ins Spiel gekommenen St. Ingberter ließen sich nicht beirren und glichen noch vor der Pause mit einem Kontertor zum 3:3 (32.) aus. Der Gast spielte nach der Pause auf Kontern und hatte dabei bis zum 3:5 (59./60.) Erfolg. Keiner hätte mehr auf unsere Frauen gesetzt und die kamen in der letzten Viertelstunde nochmals ins Spiel zurück. Saskia Faber trifft mit einem 18m Freistoß zum 4:5 (76.). Lea Theis verlängerte einen Saskia - Freistoß mit dem Kopf, an der Torfrau vorbei, zum 5:5 (79.) Ausgleich. Katharina Faber erzielte nach Zuspiel von Lea beim Kontern den 6:5 (88.) Sieg .

Fazit: Ca. 90 Zuschauer sahen ein torreiches Spiel mit glücklichem Ausgang für unsere Mannschaft. Der Gast hätte ein Remis verdient gehabt. Leider verletzte sich in der Schlußminute auch noch eine Gästespielerin so sehr, sodass der Rettungshubschrauber landen musste. Wir wünschen der Spielerin alles Gute und baldige Genesung!

Über 100 Zuschauer sahen die Spitzenbegegnung!
Über 100 Zuschauer sahen die Spitzenbegegnung!

5. Spieltag, Sonntag 02.10.2011, 16.45 Uhr in Herbitzheim

TuS/SG  - 1. FFG Homburg 2001   2:0 (1:0)

Unsere Frauenspielgemeinschaft reihte sich mit diesem Sieg in die Spitzengruppe ein. Elisabeth Welsch und Deborah Klein (89.) sorgten mit ihren Toren für den Kerwesieg!

Fazit: Klasse Leistung unserer Frauenmannschaft in einem kampfbetonten Spiel.

 

Schiri Dirk Forner hatte nicht nur den Ball fest im Griff!
Schiri Dirk Forner hatte nicht nur den Ball fest im Griff!

6. Spieltag, Sonntag 09.10.2011, 16.45 Uhr in Herbitzheim

 

TuS/SG - SF Güdesweiler  3:0 (1:0)

Die Gäste aus dem Norden spielten die ersten 30 Minuten gut mit und kamen dabei auch zu zwei guten Torchancen. Bis zu diesem Zeitpunkt  gestalteten beide Mannschaften das Spiel sehr offen. Erst mit der Einwechslung von Deborah Klein und Katharina Faber nahm das Spiel für uns mehr Fahrt nach Vorne auf. Es dauerte auch nicht lange und Katharina Faber netzte erstmals, aus 8m, zur 1:0 (39.) Führung ein. Danach verpufften unsere Angriffsbemühungen erfolglos. Mit der Einwechslung von Saskia Faber wurde der Druck auf die Gäste größer. Ein Torschuss von Saskia, ins lange Toreck vom rechten Fünfmetereck, brachte uns die 2:0 (51.) Führung. Torjägerin Lea Theis traf mit einem 20m Torschuß, ins rechte untere Toreck, zum 3:0 (59.) Endstand.

Fazit: Die kleine Fangemeinde (ca. 60 Zuschauer) des Frauenfussballs sahen ein abwechslungsreiches Spiel, wo sich der Neuling aus Güdesweiler keineswegs versteckte. Unsere Frauenspielgemeinschaft siegte aufgrund der größeren Spielanteile verdient und setzte sich mit diesem Sieg in der Spitzengruppe BZL Nord/Ost fest. Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung von allen eingesetzten Spielerinnen. Mädels macht weiter so, dann wird eure Fangemeinde noch größer! :-)

 

Am Spielende stand die erste Niederlage fest!
Am Spielende stand die erste Niederlage fest!

7. Spieltag, Sonntag 16.10.2011, 16.45

SV Furpach2 - TuS/SG  4:1 (0:0)

Unsere Frauenspielgemeinschaft TuS/SG hielt eine Halbzeit dagegen, danach musste sie die Spielstärke der Heimmannschaft anerkennen. Nach der Pause dominierten die Spielerinnen aus Furpach und sie kamen innerhalb kurzer Zeit zu vier Treffern. Beim Stande von 2:0 erzielte Elisabeth Welsch den Gegentreffer.

Fazit: Trotz der am Ende klaren 4:1 Niederlage zeigte unsere Mannschaft eine passable Leistung. Leider konnte sie auch nicht auf ihren kompletten Mannschaftskader zurückgreifen, sonst wäre eine Überraschung möglich gewesen.

8. Spieltag, Sonntag 23.10.2011, 16.45 Uhr

SV Wolfersweiler - SG TuS/SG   0:6 (0:2)

Saskia Faber und Lea Theis sorgten für eine 2:0 Pausenführung. Johanna Matheis, Elisabeth Welsch, Saskia Faber und Katharina Faber schraubten nach der Halbzeit das Ergebnis zu einem 6:0 Auswärtserfolg hoch!

Fazit: Das Ergebnis hätte leicht höher ausfallen können, deshalb haderten unsere Spielerinnen mit dem nicht offiziellen Schiedsrichter aus Wolfersweiler in manchen Situationen.

Ärmel hochkrempeln und ab in die Arena!
Ärmel hochkrempeln und ab in die Arena!

9. Spieltag, Sonntag 30.10.2011, 16.45 Uhr

SV Bor. Spiesen - TuS/SG   1:3 (1:1)

Lea Theis brachte unsere Mannschaft nach schöner Vorarbeit über Saskia Faber mit 1:0 (16.) in Führung. Saskia spielte Lea mit einem Querpass vor dem Tor frei und Torjägerin Lea netzte, aus 5m, ein. Der Gastgeber kam von der Minute an besser ins Spiel und erarbeitete sich seine besten Torschancen. Unsere angeschlagene Torfrau Isabel Schöndorf musste sich erst nach einer Ecke mit einem Kopfballtor, aus 3m, zum 1:1 (34.) Ausgleich geschlagen geben. Das Halbzeitergebnis hatte auch in der zweiten Spielhälfte noch lange Bestand und wäre aus Sicht des Gastgebers bei Spielende in Ordnung gewesen. Leider hatten unsere Spielerinnen was dagegen. Katharina Faber vollendete einen schönen Spielzug von Deborah Klein zu Lea Theis, deren Pass in die Mitte "Kathi" aufnimmt und sie den anschließenden Konter, aus 10m, zur 2:1 (82.) Führung abschließt. "Saski" beendete die Zitterpartie in der Nachspielzeit mit einem Konter und sattem Torschuss ins kurze Ecke, aus 10m, zum 3:1 (92.) Endstand. Es war die richtige Antwort für das Einstecken in einem hartumkämpften Spiel.

Ca. 70 Zuschauer sahen eine kampfbetonte Begegnung, bei der sich beide Mannschaften nichts schenkten!
Ca. 70 Zuschauer sahen eine kampfbetonte Begegnung, bei der sich beide Mannschaften nichts schenkten!

10. Spieltag, Sonntag 6.11.2011, 16.15 Uhr

TuS/SG - SV Oberwürzbach  2:4  (1:1)

Einen verschossenen Strafstoß (16.) von Lissy, veranlasste die Gäste mehr nach Vorne zu tun. Der SVO kam durch eine verirrte Rechtsflanke zur 1:0 (28.) Führung. Der Ball wurde immer länger und senkte sich im langen Eck ins Tor. Nur drei Minuten später zirkelte Saskia Faber den Ball vom rechten Sechzehnereck über die herausgeeilte Torfrau zum 1:1 (31.) Ausgleich. Unmittelbar nach der Pause trifft Tina Schumacher, aus 35m, ins Oberwürzbacher Gehäuse zur 2:1 (48.) Führung. Der Jubel währte nicht lange. Unsere Abwehrspielerinnen ließen innerhalb vier Minuten zwei unnötige Tore zum 2:2 Ausgleich und zum 2:3 Rückstand (50./52.) zu. Zu Sorglos griff man die Stürmerinnen an der Außenlinie an und die spielten sich ohne viel Gegenwehr bis vor das Tor frei. Unsere angeschlagene ersatzgeschwächte Mannschaft ließ nicht locker und kämpfte verbissen weiter, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Pech stellte sich ein, als Saskia den Ball (76.) an den Pfosten schoß. Der Ausgleich lag zwar in der Luft, jedoch machte der Gast bei einem Konter über die rechte Seite mit einem Querpass vor das Tor alles klar. Die Gästestürmerin musste nur noch, aus 8m, zum 4:2 (83.) Auswärtserfolg einnetzen.

Fazit: Glücklich aber nicht unverdient enführten die Fußballfrauen aus Oberwürzbach die Punkte mit nach Hause. Unsere Spielerinnen waren in diesem Spitzenspiel keinesfalls schlechter, sie hatten nur weniger Glück beim Torabschluß. Beste Spielerinnen: Lina Hauck, Johanna Matheis, Saskia Faber und Kristina Pusse.

 

 

nachgeholter 1. Spieltag, Freitag 11.11.2011, 19.00 Uhr

TuS/SG - SV St. Ingbert   3:5  (2:1)

Katharina Faber (14.) und Saskia Faber (28.) wandelten den 0:1 (6.) Rückstand noch in eine 2:1 Pausenführung um. Sie ließen dabei zwei hochprozentige Torchancen aus, um das Halbzeitergebnis noch höher zu gestalten. Dies sollte sich in in der zweiten Spielhälfte rächen. Die St. Ingberterinnen übernahmen immer mehr die Initiative und erzielten innerhalb 10 Spielminuten (52./59./62.) drei Tore! Mit dem 3:4 (74.) Anschlusstreffer sorgte Lea Theis zwar weiterhin für Spannung in der Begegnung aber es fehlte unserer Mannschaft die Kraft, nochmals die Gäste unter Druck zu setzen. Die Gäste besiegelten ihren Auswärtserfolg mit einem Freistoßtor zum 5:3 (87.) Endstand.  

Fazit: Der SV St.Ingbert war als Favorit angereist und wurde der Rolle gerecht. Die Gäste hatten spielerisch mehr vom Spiel. Unsere kämpfende Mannschaft war gesundheitlich stark dezimiert (sie wollte deshalb den St. Ingberter Wunschtermin vom 1. Spieltag nochmals verlegen, jedoch spielte jetzt der SV St. Ingbert fairerweise nicht mit) und sie hatte nicht die gewohnte Reserve auf der Bank sitzen. Dazu kam, dass unsere Defensivspielerin Nathalie Gentes im Spiel einen Unterarmbruch erlitt. Wir wünschen ihr und unseren erkrankten, angeschlagenen Spielerinnen alles Gute und baldige Genesung!

Torfrau Isabel Schöndorf  verhindert nicht nur Tore - als Feldspielerin trifft sie auch den Kasten!
Torfrau Isabel Schöndorf verhindert nicht nur Tore - als Feldspielerin trifft sie auch den Kasten!

11. Spieltag, Sonntag 13.11.2011, 15.00 Uhr

SV Mosberg/Richweiler - TuS/SG   1:8  (0:4)

Es wurde eine klare Angelegenheit für unsere Frauenspielgemeinschaft beim Tabellenletzten. Die beiden Torjägerinnen Katharina Faber (4 Treffer) und Saskia Faber (3 Treffer) taten etwas für ihr Torkonto. Isabel Schöndorf erzielte als Feldspielerin auch einen Treffer. Katharina Eckstein stand für Isabel zwischen den Pfosten und machte ihre Sache gut.

 

 

Torfolge:

0:1 (10.)   Katharina Faber

0:2 (16.)   Saskia Faber

0:3 (20.)   Saskia Faber

0:4 (34.)   Katharina Faber

1:4 (65.)   Ann-Catrin Werle

1:5 (72.)   Isabel Schöndorf

1:6 (79.)   Katharina Faber

1:7 (82.)   Saskia Faber

1:8 (86.)   Katharina Faber

 

Fazit: Unserer Mannschaft gehen derzeit die Spielerinnen aus. Viele kranke, verletzte und beruflich verhinderte Spielerinnen lassen den Kader zur "Notelf" schrumpfen.

 

12. Spieltag, Samstag 19.11.2011, 18.00 Uhr

TuS/SG - SV Höchen   9:0 (4:0)

Unsere Damenmannschaft legte los, als wollte sie einen Rekord jagen. Es dauerte auch nur 27 Sekunden, als Torjägerin Katharina Faber, nach einem Musterpass von Saskia Faber, zur 1:0 Führung trifft. Danach bauten sie ihre Führung bis zur Pause auf 4:0 aus. In der zweiten Hälfte hatten sie weiter Spass daran und erhöhten bis zum Schlusspfiff auf 9:0 Toren.

Fazit: Der SV Höchen konnte nur phasenweise mitspielen, wenn unsere Spielerinnen es zuliesen. Unsere Mannschaft war zu dominant und beherrschte den Gegner, Raum und den Spielwitz. Mit einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung zeigten sie wer, am heutigen Tag, das Sagen vor ca. 40 Zuschauern hatte.

Für diesen schönen Sieg waren verantwortlich -

Im Tor: Katharina Eckstein

Im Feld: Marie Therese Schultz, Elisabeth Welsch, Johanna Matheis, Lina Hauck, Tina Schumacher, Deborah Klein, Katharina Faber, Saskia Faber, Lea Theis, Laura Klein, Kristina Sand und Katja Fromm;

Torfolge:

1:0 (1.)    Katharina Faber

2:0 (18.)  Deborah Klein

3:0 (24.)  Deborah Klein

4:0 (27.)  Lea Theis

5:0 (50.)  Katharina Faber

6:0 (59.)  Katharina Faber

7:0 (78.)  Saskia Faber

8:0 (81.)  Katharina Faber

9:0 (85.)  Saskia Faber

13. Spieltag, Sonntag 27.11.2011, 16.15 Uhr

SV Kirrberg - TuS/SG   1:3  (0:2)

Der Tabellenfünfte Kirrberg hatte bisher in der laufenden Saison erst 8 Gegentore zugelassen, somit wurde es für unsere Spielerinnen keine leichte Aufgabe ihren derzeitigen 4. Tabellenplatz zu verteidigen. Mit der notwendingen Gelassenheit und der Gewissheit etwas bewegen zu können, ging unsere Mannschaft ins Spiel. In der ausgeglichen Begegnung nutzte Katharina Faber, die Unachtsamkeit des Gastgebers und netzte zur 1:0 Führung ein. Saskia Faber konnte noch vor der Pause auf 2:0 (41.) erhöhen. Kirrberg kam unmittelbar nach der Pause zum 2:1 (58.) Anschlusstreffer und machte dadurch das Spiel nochmals richtig spannend. Katharina Faber sorgte mit ihrem zweiten Treffer für den verdienten 3:1 (74.) Auswärtserfolg.

Fazit: Unsere Frauenmannschaft ist im Spitzenquartett mit dabei und hat durchaus Chancen sich dort bis zu Saisonende zu behaupten. Echt starke Leistung aller eingesetzten Spielerinnen!

14. Spieltag, Sonntag 04.12.2011, 16.15 Uhr

SV St. Ingbert - TuS/SG   2:4 (1:1)

Tina Schumacher stand nach einer Saskia Faber Ecke goldrichtig. Sie brachte unsere Mannschaft mit 1:0 (7.) in Führung. Die Antwort des Tabellendritten ließ nicht lange auf sich warten. St. Ingbert glich zum 1:1 (17.) aus und setzte nun alles dran dem Spiel frühzeitig eine Wende zu geben. Unsere Torjägerin Katharina Faber hatte mit ihrem Torschuss aus 20m Pech, als die Torhüterin den Ball gerade noch so über die Latte lenken konnte. Im Gegenzug knallte der Gastgeber an den rechten Aussenpfosten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und die Spielerinnen rasselten des Öfteren auf dem Platz aneinander. Nach der Pause kam der Gastgeber aus einer klaren Abseitsposition heraus zu seiner 2:1 (51.) Führung. Die passende Antwort hatte, die in diesem Spiel so oft gefoulte, Saskia Faber parat.  Mit einem Freistosstor vom linken Sechzehnmetereck in den rechten hinteren Winkel zum 2:2 (59.) Ausgleich, bedankte sie sich für die geschundenen Beinen. Johanna Matheis ließ Freund und Gegner stehen, als sie sich aus der eigenen Spielhälfte auf den Weg machte und zur 3:2 (73.) Führung, aus 9m, einschoss. Lea Theis sicherte den Sieg, nach dem sie eine Flanke von Saskia Faber zum 4:2 (78.) Endstand einnetzte. Fazit: Bei dieser teilweisen rubbig geführten Begegnung hat sich unsere ersatzgeschwächte Mannschaft mit viel Kampf den verdienten Sieg geholt. Beste Spielerin: Johanna Matheis, Lina Hauck und Saskia Faber.

Wir sind als Tabellenvierter an- und als Tabellenzweiter abgereist! Fussballherz was willst du mehr?

Es brannte vor dem Breitfurter Tor, wenn unsere Stürmerinnen angriffen.
Es brannte vor dem Breitfurter Tor, wenn unsere Stürmerinnen angriffen.

15. Spieltag, Sonntag 11.12.2011 - spielfrei -

anschließend Winterpause!

16. Spieltag, Sonntag 04.03.2011, 16.45 Uhr

SV Breitfurt - TuS/SG  1:3 (0:2)

Saskia Faber schloß ihren Sololauf durch die Abwehrreihe mit einem Torschuss, aus 8m, zur 1:0 (19.) Führung ab. Torjägerin Katharina Faber setzte nach, nachdem die Breifurter Torfrau schon abgewehrt hatte und erzielte, aus 3m, die 2:0(24.) Pausenführung, die leicht höher hätte ausfallen müssen. Nach der Pause verlagerte sich das Spielgeschehen zu sehr in die Hälfte des Gastgebers, der dadurch zu guten Konterchancen kam. Unsere Spielerinnen taten sich mit dieser Spielweise schwer und konnten nur noch mit einem Tor zum 3:0(50.) durch Elisabeth Welsch nachlegen. Der Gastgeber kam folgerichtig mit dem schönsten Tor des Abends, aus 20m, unter die Latte zum 3:1 Anschlusstreffer. Fazit: Unsere Mannschaft hätte mit weniger Drang nach Vorne, womöglich mehr Tore erzielen können. So ging das kontrollierte Aufbauspiel in der zweiten Spielhälfte verloren und unsere Angreiferinnen hatten weniger Platz zum argieren. Die Breitfurter konterten in der zweiten Hälfte geschickt und erspielten sich ein 1:1,  nachdem sie die Erste mit 2:0 verloren hatte. Darüber sollte nachgedacht werden!

Elisabeth Welsch (Zweite von rechts) riss mit ihren zwei Toren der DJK St.Ingbert den Sieg aus den Händen!
Elisabeth Welsch (Zweite von rechts) riss mit ihren zwei Toren der DJK St.Ingbert den Sieg aus den Händen!

17. Spieltag, Sonntag, 11.03.2012

verlegt auf, Freitag, 13.04.2012, 18.00 Uhr

DJK St. Ingbert - TuS/SG  1:2 (1:0)

Das es so schwer wird, hätte keiner gedacht. Die DJK-Spielerinnen zeigten über 80 Minuten, dass sie Fussball spielen und kämpfen können. Kurz vor der Halbzeit, kamen sie zur 1:0 (42.) Führung, die auch lange anhielt.  Sie hätten zur Pause noch gut zwei Tore besser stehen können, wenn sie ihre Torchancen besser genutzt hätten. In der zweiten Spielhälfte kamen unsere Mädels besser in Fahrt, jedoch erspielten sie sich nur wenige Torraumszenen. Unverständlicherweise machte die starke DJK auch nicht mehr viel. Erst in den Schlussminuten kam es zum offen Schlagabtausch, wo unsere Mannschaft den längeren Atem hatte. Eine Umstellung in der Mannschaft und die eingeleitete Schlußoffensive verwirrte die Gastgeberinnen so sehr, so dass es zu Standartsituationen für unsere Spielerinnen in der Gegnershälfte kam. Unsere Mädels brauchten nur ZWEI!!! Zwei Saskia-Ecken fanden "Lissy" und die schoss, aus 10m, zum 1:1 (79.) Remis und zur Freude aller, auch mitgereisten Fans, mit Kopfball zum 2:1 (90.) Sieg. Fazit: Ca. 80 Zuschauer sahen ein gutes Frauenfussballspiel. Aus einer anfänglich mäßigen Mannschaftsleistung, steigerten sie sich  über den Siegeswillen. Johanna Matheis wurde durch ihre Leistung bei der Sonderaufgabenstellung im Spiel beste Spielerin des Abends. Unsere Mädels haben sich mit diesem glücklichen Sieg den zweiten Tabellenplatz erkämpft und die Tür zur Landesliga ganz weit offen gestossen.

Saskia Faber läßt zwei Gegenspielerinnen hinter sich!
Saskia Faber läßt zwei Gegenspielerinnen hinter sich!

18. Spieltag, Sonntag 18.03.2012, 16.45 Uhr in Schwarzenbach

1.FFG Homburg 2001 - TuS/SG  1:2 (0:2)

Unsere Spielerinnen enführten Dank zweier Tore (0:1, 0:2, 3. Spielminute, indirektes Freistosstor aus 14m/38. Spielminute, direkt verwandelter Eckball) durch Saskia Faber und einer gut eingestellten Schumacher/Sperling Mannschaft die Punkte aus Schwarzenbach. In der zweiten Spielhälfte verkürzte die kampfstarke 1.FFG Homburg 2001 mit ihrem 1:2 Anschlusstreffer und hielt dadurch das Spiel bis zum Schluss sehr spannend. Fazit: Unsere Spielerinnen zeigten eine starke geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen unbequemen starken Gegner.

Am Ende stand ein hoher Auswärtserfolg!
Am Ende stand ein hoher Auswärtserfolg!

19. Spieltag, Sonntag 25.03.2012, 16.45 Uhr

SF Güdesweiler - TuS/SG  0:7 (0:3)

Tore von Natalie Gentes (1/56. Spielminute), Lea Theis (2/5. und 49.) und Saskia Faber (4/7.,31.,46.,83.) lassen die Hoffnung auf den Aufstieg in die Landesliga weiterhin zu. Torfrau Katharina Eckstein stand heute zwischen den Pfosten. Sie hielt mit glänzenden Reaktionen ihren Kasten von möglichen Gegentreffern frei.

Ein zweistelliger Sieg war möglich. Fazit: Echt supi, wie sich unsere Spielerinnen mit einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung präsentierten. Ca. 70 Zuschauer durften sich davon überzeugen.

Über 100 Zuschauer wollten das Spitzenspiel in der Bezirksliga N/O sehen!
Über 100 Zuschauer wollten das Spitzenspiel in der Bezirksliga N/O sehen!

20. Spieltag, Sonntag 01.04.2012, 16.45 in Rubenheim

TuS/SG - SV Furpach 2  2:4  (0:2)

In einem kampfbetonten Spiel vor ca. 120 Zuschauern schenkten sich beide Mannschaften nichts. Trotz dem 4:0 Rückstand (37./43./52./57.) steckten unsere Spielerinnen nie auf und kämpften bis zum Schlusspfiff. Saskia Faber verkürzte mit den schönsten Toren des Spiels. Mit einem direkt verwandelten Freistoss, aus 19m, von der rechten Seite in den hinteren langen Torwinkel zum 1:4 (78.), sowie einer direkt verwandelte Ecke zum 2:4 (89.), ließ Saskia die Gästeabwehr und die gegnerische Torfrau nicht gut aussehen. Fazit: Hätte sich der Gast nicht aus der 1. Garnitur verstärkt, wären sie ohne Punkte nach Hause gefahren.

"Lissy" (Nr.4, blaues Trikot) mit Kopfballtor zur 1:0 Führung!
"Lissy" (Nr.4, blaues Trikot) mit Kopfballtor zur 1:0 Führung!

21. Spieltag, Sonntag 15.04.2012, 16.45 Uhr in Rubenheim

TuS/SG - SV Wolfersweiler  3:0 (1:0)

Elisabeth Welsch sorgte mit einem Kopfballtor nach einer "Saski-Ecke" für die 1:0 Pausenführung. In der zweiten Spielhälfte erhöhten Elisabeth Welsch und Caroline Welsch zum 3:0 Endstand. Kristina Sand verschoss den an Saskia Farber verwirkten Foulelfmeter. Fazit: Der Sieg wurde teuer bezahlt. Bei dem Foul der zum Strafstoss führte, verletzte sich unsere Torjägerin Saskia Faber so sehr, dass sie sich einer OP unterziehen muss.

"Break in the sunshine talking"
"Break in the sunshine talking"

22. Spieltag, Sonntag 22.04.2012, 16.45 Uhr in Rubenheim

TuS/SG - SV Bor. Spiesen  5:0  (3:0)

Katharina Faber traf schon beim ersten Angriff zur 1:0 (1.) Führung. Die spielerische Feldüberlegenheit nutzte Kristina Sand zur 2:0 (30.) Führung und Lea Theis zum 3:0 (36.) Halbzeitergebnis. Unmittelbar nach Pausenbeginn netzte Katharina Faber mit einem Konter und Torabschluss, aus 16m, zur 4:0 (46.) Führung ein. Mit ihrem dritten Treffer zum 5:0 (65.) Endergebnis, bedankte sich "Kathi" bei der Mannschaft für die geschlossene starke Mannschaftsleistung.

Trotz einiger guten Konterchancen fielen keine Tore. Hier läuft Kathi (blaues Trikot, re.im Bild) den Abwehrspielerinnen davon!
Trotz einiger guten Konterchancen fielen keine Tore. Hier läuft Kathi (blaues Trikot, re.im Bild) den Abwehrspielerinnen davon!

23. Spieltag, Sonntag 29.04.2012, 16.45 Uhr

SV Oberwürzbach - TuS/SG   0:0

Im Spitzenspiel für den Aufstieg in die Landesliga trennte man sich leistungsgerecht mit einem Remis. Beide Mannschaften kämpften verbissen um den Erfolg. Der Gastgeber musste gewinnen und wir durften nicht verlieren. Fazit: Unser Mannschaft hat ihr gestecktes Ziel erreicht und musste gegen diesen starken Gegner alles geben.

24. Spieltag, Samstag 05.05.2012, 15.00 Uhr in Rubenheim

TuS/SG - SV Mosberg/Richweiler (Gast nicht angetreten)

Unsere Abwehr stand gut gegen die Höchener Stürmerinnen (grünes Trikot).
Unsere Abwehr stand gut gegen die Höchener Stürmerinnen (grünes Trikot).

25. Spieltag, Sonntag 13.05.2012, 16.45 Uhr

SV Höchen - TuS/SG  0:1  (0:1)

Unsere Offensivabteilung zeigte ihre bisher schlechteste Saisonleistung. Die frühe 1:0 (8.) Führung durch Lea Theis, konnte unsere Mannschaft nicht animieren mehr zu machen. Nach ca. 15 Minuten stellten sie das Spielen ein und vergaben während dem ganzen Spielverlauf keine zwingende und doch aussichtsreiche Torchancen. Laura Klein sorgte mit ihrem Torschuss (57.) an den Pfosten, aus 5m, für etwas Hoffnung auf mehr Tore in einem mittlerweilen langweiligen, zerfahrenen Spiel. Fazit: Johanna Matheis und Lina Hauck stellten wiedermal die gefährlichsten Stürmerinnen kalt und hatten dadurch wesentlichen Anteil am Auswärtserfolg. Der Rest hatte, am vorletzten Spieltag, sichtlich zwei Gänge zurückgeschaltet. Das Trainerduo Schumacher/Sperling hat heute mit einem Minimalaufwand im Spiel das korrikierte Saisonziel erreicht. >>Vorbildliche Leistung, Mädels!<<

Beide Mannschaften gehören zu den Stärksten der Bezirksliga Nord/Ost!
Beide Mannschaften gehören zu den Stärksten der Bezirksliga Nord/Ost!

26. Spieltag, Sonntag 20.05.2012, 16.45 in Rubenheim

TuS/SG - SV Kirrberg  1:2  (0:2)

Kirrberg erzielte vor der Pause (3./16.) die Tore zum Sieg. Caroline Welsch verkürzte zum 2:1 (75.) und läutete eine starke Schlussoffensive für unsere Mannschaft ein. Der Gast wurde in die eigene Spielhälfte gedrängt und kam nur noch selten vor unser Tor. Leider fiel der verdiente Ausgleich nicht mehr. Fazit: Auch am letzten Spieltag schenkten sich beide Mannschaften nichts. In dem ausgeglichenen Spiel waren die Gäste mit ihrer Chancenauswertung treffsicherer. Es wurde gekämpft und schöne Spielkombinationen gezeigt. Unsere Frauenmannschaft kann bei 24 Spielen auf 18 Siege, 1 Remis und nur 5 Niederlagen zurückblicken. Eine stolze Mannschaftsleistung!