SG H/B - Sportler und Sportlerin des Jahres 2010

Von insgesamt 1595 abgegebenen Stimmen gewann Alexander Mathieu mit 610 Stimmen, vor Dennis Fegert (599) und Simon Sand (386) den Titel.

 

Bei den Spielerinnen gewann Marie Therèse Schulz mit 486, vor Elisabeth Welsch (482) und Lina Hauck (151) von insgesamt 1119 abgegebenen Stimmen.

Herzlichen Glückwunsch!

SG H/B - Sportler und Sportlerin des Jahres 2011

Der Zeitraum für die Wahl unseres(r) Vereinssportlers- und Sportlerin beschränkte sich dieses Jahr auf nur drei Monate.

So entwickelte sich bei reger Stimmenabgabe unserer Fachexperten ein Kopf an Kopf - Rennen unter den vorgeschlagenen Sportlern und Sportlerinnen.

Ein ständiges Wechseln in der Spitzenposition ließ ein vorzeitiges Erahnen, wer dieses Jahr die Wahl gewinnt, nicht zu!

Am Ende kristallisierte sich ein überraschendes Ergebnis bei den Männern. Nachdem der Endzweitplatzierte lange Zeit führte und er wie ein sicherer Wahlgewinner aussah, rutschte unser "Jungstar" im Schlussspurt an ihm vorbei.

Auch bei den Frauen erreichte die Zweitplatzierte, erst am Stichtag, die Gunst unserer Wähler. Mit nur einer Stimme mehr gewinnt sie vor der Vorjahressiegerin den diesjährigen Wettbewerb.

 

Von insgesamt 675 abgegebenen Stimmen gewann Nils Günther mit 276 Stimmen, vor Florian Sperling (259) und Simon Sand (140) den Titel.

 

Bei den Spielerinnen gewann Elisabeth Welsch mit 142, vor Marie Therèse Schulz (141) und Caroline Welsch (37) von insgesamt 320 abgegebenen Stimmen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

SG H/B - Sportler und Sportlerin des Jahres 2012

Bei der Vereinswahl Sportler/in des Jahres wurde es bei den Männern eine klare Angelegenheit. Nachwuchsspieler Joshua Schulz holte sich, im Zeitraum von Januar bis 1.6.12, mit 354 Stimmen vor Johannes Agne (100 Stimmen) und Fabian Degott (34 Stimmen) von insgesamt 587 abgegebenen Stimmen, den Titel.

Kristina Pusse wurde bei den Frauen gewählt. Sie zog 88 Stimmen von insgesamt 302 Stimmen auf sich. Dahinter folgten Nathalie Gentes (58 Stimmen), Tina Schumacher und Laura Klein (je 33 Stimmen).

Die diesjährige Wahlsieger sind besonders durch ihre Einstellung zum Sport aufgefallen. Sie zeigten den Fans, dass man durch persönlichen Einsatz, der oftmals bei ihren Spieleinsätzen auch an ihre persönliche Leistungsgrenze ging, wesentlichen Anteil am Mannschaftserfolg hat. Auch ihre Unterordnung im Mannschaftsgefüge und die ständige Bereitschaft zur Verfügung zu stehen, zeigten das beide Sportler viel Spass an der Ausübung ihres Hobbys haben. Wir  danken den beiden Siegern, dass sie uns haben daran teilnehmen lassen.

 

Herzlichen Glückwunsch!